Anzeige

Branche aktuell

Beliebtes Ziel

9,9 Prozent mehr ausländische Gäste in Deutschland

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2006/49 vom 9. Dezember 2006

BERLIN. Reiseland Deutschland: Die Zahl ausländischer Übernachtungen in den Beherbergungsbetrieben ist von Januar bis September 2006 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 9,9 Prozent auf 41,74 Mio. gestiegen. Diese positive BilanzGegenüberstellung von Vermögensgegenständen und Verbindlichkeiten eines Unternehmens, mit dem Ziel, das Eigenkapital als Restgröße zu ermitteln.
weiter mit Mausklick...
zog jetzt die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) in Berlin. Allein der September schlug demnach mit einem Plus von 11,1 Prozent zu Buche. Untersucht wurde die Entwicklung in Betrieben mit mehr als neun Betten und auf Campingplätzen.

„Die Nachhaltigkeit der WM und die hohe Attraktivität des Reiselandes Deutschland zeichnen sich deutlich ab“, sagte die Vorsitzende des DZT-Vorstands Petra Hedorfer. Von den zusätzlichen rund 3,8 Mio. Ausländerübernachtungen von Januar bis September seien etwa 2 Mio. den WM-Monaten Juni und Juli zuzuordnen. Damit wachse Deutschland auch WM-bereinigt mit rund 4,6 Prozent deutlich schneller als Europa mit einem Plus von 3,1 Prozent bei den Ankünften. „Die aktuelle Deutschlandeuphorie stimmt uns zuversichtlich, unsere PrognosePlanung der Vertriebsziele anhand vergangenheitsbezogener Daten, um voraussichtliche Entwicklungen abzuleiten.
weiter mit Mausklick...
für das Gesamtjahr – ein Plus von 10 Prozent bei den Übernachtungen aus dem Ausland – auch erreichen zu können“, so Hedorfer.

Unter den Top Ten der Incoming-Märkte für den Deutschland-Tourismus glänzt Großbritannien mit 3,47 Mio. Übernachtungen (+16 Prozent). Aus Dänemark wurden 1,55 Mio. Übernachtungsgäste gezählt und damit 10,6 Prozent mehr. Aus dem wichtigsten Quellmarkt, den Niederlanden, wurden 7,35 Mio. Übernachtungen registriert, 3,2 Prozent mehr als von Januar bis September 2005. Deutschland nimmt nach DZT-Angaben in der Rangfolge der beliebtesten Auslandsreiseziele der Niederländer mit einem Marktanteil von 15 Prozent den zweiten Platz nach Frankreich ein. Aber auch aus den USA, Südamerika und Nordosteuropa kommen immer mehr Gäste nach Deutschland.

Große Zuwächse bei der Zahl ausländischer Besucher verzeichneten vor allem die WM-Städte. Stuttgart (Seite 12) registrierte ein Plus von 30 Prozent. Es folgen Leipzig mit 25,5 Prozent und Hamburg mit 21,3 Prozent. Berlin erzielte in den ersten neun Monaten 2006 wieder ein Wachstum von mehr als 19 Prozent, nachdem bereits 2005 ein Plus von mehr als 19 Prozent erreicht worden war. red

www.deutschland-tourismus.de


KommentierenDrucken
Auch interessant

Weinhaus Henninger

Eigentümer: Walter Henninger Pächter: Franz Weber Brauerei: Privatbrauerei Mayer Restauranttyp: Vollrestaurant Preise (Hauptgerichte): 8,60 bis 19,50 Euro Sitzplätze: 60 Mitarbeiter: 14 Festangestellte, 8 Aushilfen Durchschnittsbon: 20 bis 30 Euro Kontakt: Weinstraße 93 67169 Kallstadt Telefon (06322) 2277 www. mehr...

Weitere Artikel aus Archiv vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige