Anzeige

AHGZonline

Die Frage der Woche

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2012/10 vom 3. März 2012

Wutwirte

Hoteliers haben das, was man Wirten verweigert: die 7Prozent. „Kommt der reduzierte Steuersatz auch mal für die Gastronomie?“

Diskutieren Sie mit auf unserer Community-Plattform


ThemenalarmKommentierenDrucken
Auch interessant

Die Frage der Woche

Erste Hilfe Ein Horrorszenario: Plötzlich sackt ein Gast leblos zu Boden. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Leser-Kommentare zum Artikel (2)

Susanne Schultz, Hessigheim
Susanne Schultz, Hessigheim

02.03.2012 um 19:28

Betreff: Wutwirte

Dass der ermäßigte Steuersatz bei der Hotellerie durchgesetzt wurde, hat schon mit Lobbyismus zu tun. Die Gastronomen hingegen haben einen extrem hohen, nicht ins Ausland verschiebbaren Personalbedarf und werden noch gestraft, indem sie Lebensmittel mit ermäßigtem MwSt.-Satz von 7% kaufen, aber mit 19% verkaufen müssen.... Leider diskutiert die Branche immer nur intern, unseren Gästen ist das gar nicht bewusst. Wenn man mit ihnen darüber spricht, sind sie meist ganz erstaunt und zeigen auch häufig großes Verständnis!

Adelheid Andruschkewitsch, Vellberg
Adelheid Andruschkewitsch, Vellberg

02.03.2012 um 09:34

Betreff: Steuersatz

Vor allem für kleine Betriebe, die mit Bäckereien, Metzgereien, Landfrauenservice,Hofcafes usw. konkurrieren wird dies in den nächsten Jahren ein erhelbliche Überlebensfaktor sein.

Anzeige