Anzeige

Diese Woche

Kurz notiert

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/25 vom 21. Juni 2008
 Stefanie Reinhardt

Die deutsche Brauwirtschaft begrüßt die Vorschläge des Drogen- und Suchtrates der Bundesregierung gegen Alkoholmissbrauch. Alkoholverboten jedoch steht der Deutsche Brauer-Bund kritisch gegenüber. Der Verband empfiehlt deshalb bundesweite einheitliche Aufklärungskampagnen, die bei den Ursachen des Missbrauchs ansetzen. Die bisherigen Bemühungen der Politiker erreichten laut Verband gerade die ZielgruppeEine von der Marketingabteilung oder vom Unternehmer festgelegte Auswahl von Marktteilnehmern, an die sich ein Angebot oder eine Maßnahme richtet .
weiter mit Mausklick...
der Jugendlichen nicht.

Bankgeschäfte mit Mastercard in Europa sollen billiger werden. Der Kreditkartenanbieter verkündete kürzlich, er wolle seine Interbanken-Entgelte vorläufig aussetzen. EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes untersagte dem Unternehmen im Dezember Gebühren für Kartenzahlungen im Europäischen Wirtschaftsraum zu erheben. Hoteliers müssten dann für europäische Gäste aus Europa keine Kreditkartengebühren mehr abführen. Die EU hatte Mastercard eine Übergangsfrist bis 21. Juni 2008 eingeräumt.

In allen Lindner Hotels gibt es ab sofort ein Sicherheitsprogramm für Kinder. Damit die Eltern in Ruhe ihr Abendessen genießen können, hält die Rezeption ein Babyphone bereit. Partner der Aktion ist die FirmaBezeichnung für den Namen eines Kaufmanns, unter dem dieser im Handelsverkehr seine Geschäfte betreibt und die Unterschrift abgibt.
weiter mit Mausklick...
Reer, ein Spezialist für Babyausstattung und Kindersicherheit mit Sitz im schwäbischen Leonberg. Einige Hotels der Lindner Gruppe stellen das komplette Sortiment der Firma an Sicherheitsartikeln und Ausstattung für Babys zur Verfügung. Auf Wunsch händigt die Rezeption den Eltern Bettgitter und Steckdosenschutz aus. Auch Fläschchen, Babykostwärmer und Desinfektionsgeräte sind in den Hotels erhältlich. sr


ThemenalarmKommentierenDrucken

Weitere Artikel aus Archiv vom :

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige