Anzeige

Diese Woche

Sepa

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/24 vom 14. Juni 2008

Sepa steht für „Single Euro Payments Area“ und ist das neue Zauberwort der EU. Mit Sepa möchte die EU für einen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum in ihren Mitgliedsstaaten sorgen.

Bis 1. November 2009 sollen die 27 EU-Staaten die Sepa-Regeln in nationales Recht umwandeln. Auch Island, Liechtenstein, Norwegen und die Schweiz sind Mitglieder der Sepa. Zu Sepa gehören die Sepa-Lastschrift, die Sepa-Kartenzahlung und die Sepa-Überweisung. Zwischen nationalen und grenzüberschreitenden Zahlungen soll es keine Unterschiede mehr geben.

Die deutsche Bundesbank informiert auf ihren Internetseiten über Sepa www.bundesbank.de/zahlungsverkehr/ ).


ThemenalarmKommentierenDrucken

Weitere Artikel aus Archiv vom :

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige