Anzeige

Diese Woche

Spannende Wartezeit

Experte rät: Speisekarte mit Lesestoff anreichern

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/26 vom 28. Juni 2008
 Bernhard Eck

Stuttgart. Wer im Restaurant eine Bestellung aufgibt, muss erst mal warten. In Gastronomie und Hotellerie sind Wartezeiten etwas Normales. Doch werden diese Zeiten in ihrer Dauer vom Gast ganz unterschiedlich wahrgenommen. Wissenschaftler haben zu diesem psychologischen Phänomen interessante Thesen verfasst, die sich Hoteliers und Gastronomen zunutze machen können, um ihre Gäste bei Laune zu halten.

So ist wissenschaftlich belegt, dass Menschen, die nicht beschäftigt sind, Wartezeit als länger empfinden, als wenn sie etwas zu tun haben. Ebenso wirken sich demnach Angst oder Unsicherheit aus. Auch wartet es sich in Gesellschaft kurzweiliger als alleine. Wolfgang Fuchs, Professor an der Berufsakademie Ravensburg, schlägt der Branche praktikable Gegenmaßnahmen vor. Zum Beispiel für das Restaurant: Die Speisekarte mit interessantem Lesestoff anreichern. Oder im Hotel: Auch Langschläfern ein Frühstück garantieren. (Seite 15) eck


ThemenalarmKommentierenDrucken

Weitere Artikel aus Archiv vom :

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige