Immobilien

Stellten ihre Pläne für Fleesensee vor: Kai Richter (links) und Jörg Lindner, Mangaging Directors der LIM

© Karin Gabler

Fleesensee-Verkauf

Was Lindner mit Land Fleesensee vorhat

7. Oktober 2014
 Karin Gabler

MÜNCHEN Zum Kaufpreis des Resorts wollen Käufer und Verkäufer keine Angaben machen - wohl aber wie es in weiter gehen soll. So sollen innerhalb von 24 Monaten 10 Mio. Euro in alle Objekte investiert werden.

Nachdem bekannt geworden war, dass die GmbHAbk. für Gesellschaft mit beschränkter Haftung.
weiter mit Mausklick...
(LIM) aus Düsseldorf das Ferienresort in Mecklenburg-Vorpommern gekauft hat, erläuterten , Geschäftsführender GesellschafterBegriff aus dem Handelsrecht sowie dem Gesellschaftsrecht für einen Teilhaber bzw.
weiter mit Mausklick...
von LIM und Bruder von Otto Lindner sowie , Managing Director der LIM, im Rahmen eines Pressegespräches auf der in München seine weiteren Pläne.

Erstes Ziel sei es jetzt, so Lindner, die vor Ort aufzuwerten und das Resort mit Hilfe eines Markenrelaunches langfristig auf ein ganz anderes, neues Niveau zu bringen. Vor allem im Hotel der Radisson-Gruppe – dort stehen die Zimmer, die Restaurants und der Wellnessbereich im Fokus des Upgradings. Ein weiteres Augenmerk liegt auf dem MICETeilsektor des Geschäftstourismus, der sich auf das Messen-, Tagungs- und Veranstaltungsgeschäft konzentriert MesseMinimum Length of Stay , in einem Hotel für einen bestimmten Zeitraum als Buchungsvoraussetzung festgelegte Anzahl von Mindestübernachtungen Von der Unternehmensleitung kann festgelegt werden, dass zu bestimmten Zeiten eine Mindestaufenthaltsdauer gilt Reservierungsanfragen, die darunter liegen, werden dann nicht akzeptiert Dieses Instrument wird meist in Zeiten hoher Nachfrage im Rahmen des Yield-Managements eingesetzt Mitarbeiterkommunikation sämtliche Informations- und Kommunikationsabläufe in einem Unternehmen, die der Steuerung von Meinungen, Einstellungen und Verhalten der Mitarbeiter dienen Grundsätzliches Gestaltungsziel von Maßnahmen im Zuge der Mitarbeiterkommunikation ist es, die Mitarbeiter für die Relevanz der kundenbezogenen Interaktionen und die Wahrnehmungs- und Beurteilungsprozesse des Qualitätserlebens von Kunden zu sensibilisieren Als wesentliche Aufgaben der Mitarbeiterkommunikation lassen sich daraus ableiten: Einbindung der Mitarbeiter in die Kommunikation nach außen und Definition der Kommunikationsträger Optimierung der internen Kommunikationsprozesse durch Beratung und Unterstützung wichtiger Kommunikationsträger Verstärkung der Zielgruppenorientierung in der Kommunikation und Definition spezifischer Kommunikationsfunktionen/-standards der Mitarbeiter Vermittlung relevanter Informationen über Ziele, Strategien und Situation des Unternehmens zur Stärkung des "Wir-Gefühls und der Mitarbeiteridentifikation "Vermittlung des Meinungs- und Stimmungsbildes der Mitarbeiter an Führungskräfte und Unternehmensführung Mitwirkung bei der Weiterentwicklung der Unternehmenskultur
weiter mit Mausklick...
-SegmentNach dem Prozess der Aufteilung des relevanten Markts in Marktsegmente erhält man einzelne Segmente, die eine möglichst homogene Abnehmergruppe zusammenfassen.
weiter mit Mausklick...
. Darüber hinaus soll auch der Tui-Robinson Club nach zwölf Jahren aufgewertet werden, speziell die Gästezimmer. Außerdem ist ein neues F&B-Konzept für das gesamte Resort geplant.

Bisher macht das 500 Hektar große Resort Land insgesamt rund 30 Mio. Euro UmsatzWertmäßige Erfassung des Absatzes einer Unternehmung.
weiter mit Mausklick...
im Jahr. Das zeigt, dass die wirtschaftlichen Schwierigkeiten nicht in den Betrieben liegen, sondern in der FinanzierungBeschaffung von monetären Mitteln für unternehmerische Aktivitäten.
weiter mit Mausklick...
durch einen belasteten Immobilienfonds. „Wir denken, durch bessere Vermarktung und Koordinierung werden bessere Ergebnisse zustande kommen“, so Lindner. Etwa 5 bis 10 Prozent Steigerungsraten hat der Investor im Sinn.

Pachtverträge mit Tui und Radisson laufen weiter

Die Verträge mit Tui und Radisson als Pächter der Hotels laufen weiter. Alle rund 500 Arbeitsplätze auf der Ferienanlage sollen erhalten bleiben. Die rund 1800 Gesellschafter der Ferienanlage hatten schon vor zwei Jahren dem zugestimmt.

LIM hat für den  Kauf das Versorgungswerk der Zahnärztekammer Berlin mit ins Boot geholt und eine gemeinsame Gesellschaft für Fleesensee gegründet. Lindner Investment Management hat daran 55 Prozent Anteil, das Versorgungswerk für rund 8000 Zahnärzte - das seit jeher in Immobilien investiert - ist zu 45 Prozent beteiligt.


ThemenalarmKommentierenDrucken
Neues Konzept: Land Fleesensee soll besser vermarktet werden
Auch interessant

Lindner will Fleesensee aufwerten

Der Deal ist abgewickelt. Nun geht der neue Eigentümer ins Detail, wie er das Resort in Mecklenburg-Vorpommern nachhaltig aufwerten will. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige