Suche in 50.402 aktuellen Stellenangeboten:

Vom Weinetikett bis zum Eröffnungsflyer: Für das WeinGastroKonzept mussten viele Details bedacht werden. Ein Blick in die Siegerbeiträge

© Brit Glocke

Wettbewerb

Chemnitzer Berufsschüler gewinnen WeinGastroKonzept

26. Februar 2016
 Brit Glocke

MAINZ. Die Sieger des erstmals ausgerufenen Marketingwettbewerbs "WeinGastroKonzept" stehen fest: Die Klasse Hf 13a am Beruflichen Schulzentrum für Ernährung, Gastgewerbe und Gesundheit in . Das Team überzeugte die Jury mit einem rundum gelungenen und ausführlichen Konzept für ein Weinbistro namens „Rot.Weiß.Rosé“. Die Chemnitzer boten eine interessante Weinauswahl aus allen 13 deutschen Anbaugebieten und setzten die sehr praxisorientiert und gekonnt um.

Der wurde vom Deutschen Weininstitut gemeinsam mit dem DEHOGA
weiter mit Mausklick...
-Bundesverband im vergangenen Jahr ins Leben gerufen. Die Aufgabe bestand darin, ein stimmiges Konzept zur Eröffnung eines Weinbistros mit dem Schwerpunkt auf Weinen aus den heimischen Anbaugebieten einzureichen, und dabei die verschiedenen Lehrinhalte wie Warenkunde oder Kalkulation praxisnah anzuwenden. So hatten die Schüler die Aufgabe, anhand der Vorgaben eine dem Konzept entsprechende Einrichtung zu gestalten, eine passende Wein- und Speisenauswahl mit Kalkulation zu erstellen sowie eine individuelle Eröffnungsveranstaltung zu planen.

Wie die Jury betont, war das Chemnitzer Wettbewerbsteam das einzige, das bei dem Wettbewerb eine realistische PreisTransaktionspunkt zwischen Angebot und Nachfrage eines Produkts bzw.
weiter mit Mausklick...
-Kalkulation vorlegte. Bei vielen der anderen Konzepte war diese meist nicht schlüssig genug, was letztlich zu Punktabzug führte.

Gute Ideen aus und Gelnhausen

WEITERE BILDER ZUM ARTIKEL

Auf den zweiten Platz kam die Klasse 12 Rf der Eduard-Stieler-Schule in Fulda mit ihrer Idee des "RhönHerz WeinLokals". Für das Weinbistro mit Weinen ausschließlich von Winzerinnen erstellten die Schüler ein umfangreiches Marketing- und Kommunikationskonzept samt Logoein Markenelement in Bildoder Schriftform , wobei zwischen Wortbildmarken/ Schriftlogos , Bildmarken/Bildlogos und Emblemen/Charakteren unterschieden werden kann.
weiter mit Mausklick...
und stimmiger Innenausstattung sowie interessanter Wein- und Speisenauswahl.

Dritter wurde die Klasse 12 EGA der Beruflichen Schule Gelnhausen mit ihrem Konzept für das "Weinbistro Heunisch". Sie punktete mit einer selbst entworfenen Weinflasche samt Etikett und einer guten Zielgruppenanalyse, bot aber auch Ausführungen zu Einrichtung, Personalplanung, Kalkulation und Veranstaltungen.

Dem Siegerteam aus Chemnitz winkt nun als Preis ein 4-Gänge-Menü mit korrespondierenden deutschen Weinen in einem der führenden Restaurants seiner Region. Die Zweitplatzierten aus Fulda werden an einem Seminar „Anerkannter Berater für Deutschen Wein“ inklusive Weinprobe teilnehmen und die Drittenplatzierten aus Gelnhausen dürfen sich über ein hochwertiges Weinpaket mit Weinen aus allen 13 deutschen Anbaugebieten freuen.

Neue Wettbewerbsausschreibung

Insgesamt mehr als 20 Berufsschulklassen beteiligten sich mit kreativen Beiträgen am neuen Nachwuchswettbewerb "WeinGastroKonzept" des . Alle Wettbewerbsbeiträge - Einsendeschluss war Ende Januar 2016 - wurden von einer fachkundigen Jury bewertet, der Vertreter des DEHOGA Baden-Württemberg, des Branchenmagazins AHGZ, des Mercure Hotels Stuttgart Airport MesseIm wirtschaftlichen Sinne eine zeitlich begrenzte, wiederkehrende Veranstaltung auf einem bestimmten Gelände, die es Produzenten oder Verkäufern einer Ware bzw.
weiter mit Mausklick...
, des Restaurants Brust oder Keule in Stuttgart und des DWI angehörten.

Aufgrund der überaus positiven Resonanz wird der Wettbewerb in diesem Jahr erneut ausgeschrieben, so , Ressortleiter Aus- und Weiterbildung in der Abteilung Handel & Gastronomie des DWI.


ThemenalarmKommentierenDrucken
Kreativität ist gefragt: Für den DWI-Wettbewerb ist ein Restaurantkonzept mit Schwerpunkt deutsche Weine zu erstellen
Auch interessant

DWI startet Wettbewerb für Berufsschüler

Mit der Auslobung des "WeinGastroKonzept 2016" will das Deutsche Weininstitut (DWI) aus Mainz die Weinkompetenz in der Gastronomie fördern. Die Anmeldebedingungen ... mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


Der clevere Gastronom
Franziska Schumacher

Der clevere Gastronom

Strategie und Konzeption, Restaurantmarketing, Betriebswirtschaft und Kalkulation, aktiver Verkauf im Restaurant und Mitarbeiterführung und -motivation.

mehr...

Küchenkalkulation
Günter Richter | Detlef Richter

Küchenkalkulation

Küchenkalkulation für jeden verständlich - Fachwissen, das einen neuen Blick auf die Leistungen der Küche erlaubt.

mehr...

Prüfung und Praxis Bäcker/-in
Wolfgang Mößner

Prüfung und Praxis Bäcker/-in

Über 400 Fragen, sowie ausführliche Antworten und Erläuterungen erleichtern eine optimale Vorbereitung für berufsqualifizierende Prüfungen im Bäckerhandwerk.

mehr...

Berichtsheft (Ausbildungsnachweis) für den Ausbildungsberuf Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk Bäckerei/Konditorei

Berichtsheft (Ausbildungsnachweis) für den Ausbildungsberuf Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk Bäckerei/Konditorei

Berichtsheft (Ausbildungsnachweis) für die Ausbildung zur Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk Schwerpunkt Bäckerei/Konditorei

mehr...

Berichtsheft (Ausbildungsnachweis) für den Ausbildungsberuf Bäcker/Bäckerin

Berichtsheft (Ausbildungsnachweis) für den Ausbildungsberuf Bäcker/Bäckerin

Das Berichtsheft in Form des Ausbildungsnachweises ist wöchentlich zu führen. Es stellt eine Dokumentation über die durgeführten Aufgaben während der Ausbildungszeit dar.

mehr...

Berichtsheft Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk Schwerpunkt Konditorei

Berichtsheft Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk Schwerpunkt Konditorei

Berichtsheft für die Ausbildung zur Fachverkäuferin/ zum Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk Schwerpunkt Konditorei.

mehr...

Berichtsheft für die Ausbildung Konditorenhandwerk

Berichtsheft für die Ausbildung Konditorenhandwerk

Berichtsheft für die Ausbildung im Konditorenhandwerk.

mehr...

Gebrauchsanleitung Gastgeber
Frank Simmeth

Gebrauchsanleitung Gastgeber

„Ein Leben für und in Gastronomie und Hotellerie? Da wird einem aber ganz schön was abverlangt!“ Das ist wohl wahr, denn ein moderner Gastgeber muss jeden Tag motiviert auf der „Gastro-Bühne“ überzeugen und seine Motivation im Spannungsfeld Gäste-Chef-Kollegen aufrecht halten.

mehr...

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige