Suche in 52.813 aktuellen Stellenangeboten:

Praktikum unter griechischer Sonne: Nicolas Arnold bei der Arbeit im Resort Daios Cove auf Kreta

© Privat

Praktikum

„Die Arbeit in einem internationalen Team war toll!“

18. März 2016

BERLIN/KRETA. Dort arbeiten, wo andere sonst nur Urlaub machen – das ist in der Hotel- und Gastronomie-Branche keine Seltenheit. Den ersten Grundstein für eine in der Hotellerie kann hier bereits ein legen. Der 18-jährige Nicolas Arnold aus Berlin hat diesen Schritt gewagt und ein viermonatiges Praktikum im Daios Cove Luxury Resort & Villas auf absolviert. Dabei schnupperte er in die wichtigsten Bereiche des Hotels hinein. Seine Eindrücke:

Nicolas, Wie kamst Du auf die Idee, ein Praktikum im Hotel Daios Cove zu machen?

Nicolas: Nach meinem Abitur wollte ich mich vor dem Studium gern in verschiedenen Branchen umschauen. Zudem habe ich zuvor mit meinen Eltern schon häufig Urlaub auf Kreta gemacht. Mit dem Praktikum konnte ich eine ganz andere Seite der Insel entdecken.

Wie verlief Deine Anreise und wie Deine ersten Tage im Hotel?

Nicolas: Ich bin nach Heraklion geflogen und von dort mit dem Bus nach Agios Nikolaos gefahren. Der Ort im Osten der Insel liegt rund eine Autostunde vom Flughafen entfernt. Die ersten Tage im Hotel wurde ich mit dem Resort und der Umgebung vertraut gemacht.

Warst Du der einzige Praktikant?

Nicolas: Ich war nicht der einzige Praktikant im Hotel, da es in allen Aufgabenbereichen Praktikanten gibt. So konnten wir uns auch untereinander gut austauschen.

Was waren Deine Haupttätigkeiten und was hat Dir am besten gefallen?

Nicolas: Ich war im Guest-Relation-Team und meine Haupttätigkeit war der tägliche Kontakt mit den Gästen, um ihren Aufenthalt noch besser zu gestalten. Das Lösen von Problemen oder auch die Unterhaltungen mit den Gästen haben mir am besten gefallen.

Wieviel hast Du als Praktikant verdient?

WEITERE BILDER ZUM ARTIKEL

Nicolas: Ich habe 400 Euro im Monat verdient.

Und wo hast Du gewohnt?

Nicolas: Gewohnt habe ich mit anderen Kollegen in einer vom Hotel gestellten Unterkunft, rund einen Kilometer vom Hotel entfernt.

Wieviel Freizeit hattest Du?

Nicolas: Pro Woche hatte ich einen freien Tag.

… und was hast Du da unternommen?

Nicolas: Am liebsten war ich in Agios Nikolaos mit seinem schönen Hafen und dem mit dem Meer verbundenen Voulismeni-See. Außer Restaurants von traditionell bis edel gibt es hier auch viele gute Bars für junge Leute. Unter den Restaurants ist mir Ble Katsarolakia mit einer tollen Aussicht und einem wunderschönen Garten besonders in Erinnerung geblieben.

Welche Erfahrung möchtest Du nicht missen?

Nicolas: Die Erfahrung, in einem internationalen Team zu arbeiten und vielen täglichen Kontakte mit den Gästen waren für mich am wichtigsten. Zudem brachte jeder Tag eine völlig neue Herausforderung für mich.

Wie ging es nach dem Praktikum für Dich weiter?

Nicolas: Nach dem Praktikum habe ich mit dem BWL-Studium an der Humboldt Universität in Berlin begonnen.

Wer auch Lust hat, ein Praktikum auf Kreta zu machen, kann sich bereits jetzt für die kommende Saison bewerben. Anfragen dafür können an Anna Fejo vom Daios Cove (hr@daioshotel.com) gerichtet werden. red/brg

Über Daios Cove Luxury Resort & Villas

Das Daios Cove Resort zählt mit seinen Suiten und Luxus-Villen sowie dem exklusiven SpaAuf körperlichem Wohlbefinden basierende Erholungseinrichtung in einem Hotel.
weiter mit Mausklick...
-Bereich zu den führenden 5-Sterne-Beach-Resorts Griechenlands. Die Anlage verfügt über eine ruhig gelegene, hoteleigene Privatbucht mit Sandstrand und bietet modernste Hotelarchitektur.


ThemenalarmKommentierenDrucken
Bewerbung in Zahlen: So wählen deutsche Arbeitgeber ihr Personal aus
Auch interessant

Nachfrage nach jungen Akademikern steigt

Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Staufenbiel JobTrends Deutschland 2016“. Außerdem: Bewerber müssen beharrlich sein. Und Xing ist für Personaler noch immer das wichtigste Netzwerk. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


Gebrauchsanleitung Gastgeber
Frank Simmeth

Gebrauchsanleitung Gastgeber

„Ein Leben für und in Gastronomie und Hotellerie? Da wird einem aber ganz schön was abverlangt!“ Das ist wohl wahr, denn ein moderner Gastgeber muss jeden Tag motiviert auf der „Gastro-Bühne“ überzeugen und seine Motivation im Spannungsfeld Gäste-Chef-Kollegen aufrecht halten.

mehr...

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige