Suche in 44.346 aktuellen Stellenangeboten:

Multitasking ist gefragt: Christian Kubessa, Guest Service Manager im Prizeotel Bremen

© Hotel

Karriere

Hier haben Mitarbeiter Freiräume

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2013/31 vom 3. August 2013
 Carla Marconi

STUTTGART. „Den Schritt in die Budget-Hotellerie kann ich nur als Glücksfall bezeichnen“, sagt Birgit Panagiotopulos, Chefin im Ibis und Ibis Budget Berlin Kurfürstendamm. „Die Nähe zum Gast ist viel intensiver“, so die gebürtige Berlinerin, die über langjährige Berufserfahrung in der 3- und 4-Sterne-Hotellerie verfügt. Dennoch bereut sie ihren Entschluss kein bisschen. Denn flache Hierarchien, viel Eigenverantwortung, moderne Konzepte und ein großes Innovationspotenzial zeichnen das Branchensegment aus – da lässt sich die im Vergleich zur Luxushotellerie fehlende Grandezza locker verschmerzen.

Ausbildung ist kein Muss

Nicht nur wegen Fachkräftemangel und steigendem Personalbedarf ist die Budeget-Hotellerie offen für Mitarbeiter, die nicht über klassische Qualifikationen verfügen. „We hire for will, not for skill“, sagt Prizeotel-CEO Marco Nussbaum. Der Wille zur DienstleistungDienstleistungsmerkmale.
weiter mit Mausklick...
, der Spaß am Service und die Eigenmotivation sind für ihn entscheidend. „Für den Check-in
weiter mit Mausklick...
braucht man keine klassische Hotelausbildung mehr“ findet Nussbaum, der auch Bewerbungen von Quereinsteigern entgegennimmt – sucht sein Unternehmen doch Leute für das Head Office und den Bereich Pre-Opening.

Diese Offenheit scheint typisch zu sein für die Branche. Kerstin Winkelmann, Human Resources Manager bei MotelBeherbergungsbetrieb, der mit einem Hotel zu vergleichen ist, jedoch in der Regel über kein Restaurant verfügt.
weiter mit Mausklick...
One: „Generell haben Quereinsteiger in der Budget-Hotellerie im Vergleich zur sonstigen Hotellerie bessere Einstiegschancen. Durch die flachen Hierarchien sind Personalentwicklungen schneller möglich, als bei einem Hotel mit einem breiten OrganigrammGrafische Darstellung, die verwendet wird, um eine Aufbauorganisation zu veranschaulichen.
weiter mit Mausklick...
.“ Auch fördere die Organisationsstruktur mit kurzen Entscheidungswegen die Selbstständigkeit der Mitarbeiter sowie das abteilungsübergreifende Arbeiten. Das „vereinfachte Arbeiten“, die Konzentration auf das Wesentliche hingegen ist für Oliver Goslich, Direktor Sales & Marketing von B&B Hotels Deutschland spezifisch für die Budget-Hotellerie. Ähnlich sehen das Kollegen.

Unkomplizierter und jünger sind laut Eric Van Dijk, Chief Operations Manager der Meininger Hotels, in der Regel auch die Gäste im Budget-SegmentNach dem Prozess der Aufteilung des relevanten Markts in Marktsegmente erhält man einzelne Segmente, die eine möglichst homogene Abnehmergruppe zusammenfassen.
weiter mit Mausklick...
(siehe Interview unten). „Die Atmosphäre ist offener“, so Van Dijk. Insgesamt sei man in diesem Segment näher am Gast, betont auch Eike Kraft, Vice President Public Relations von Accor mit der Budget-Marke Ibis. „Es gilt, eine gute Balance zwischen professioneller Gastfreundschaft und unkompliziertem Service herzustellen“, so Kraft. Genau diese etwas andere Art im Umgang ziehe Mitarbeiter an, die zudem von einem ausgeprägten Teamgeist und dem kurzen Draht zum Chef profitieren.

Nicht zuletzt seien viele Budget-Hotels nah am Puls der Zeit, sie seien frisch, pfiffig, hätten große Innovationskraft, wie Prizeotel-Chef Nussbaum findet, weil die Arbeitsabläufe und Entscheidungswege flexibler seien, als in der klassischen Hotellerie.

Wie steht es um die Karrierechancen in der Budget-Hotellerie? Fest steht, dass auch dieses Hotelsegment viel für seine Mitarbeiter tut und engagiert auf Weiterbildung setzt. Bei Ibis steht allen Mitarbeitern die Académie Accor zur Verfügung. Sie bietet momentan mehr als 100 Fach- sowie Führungskräfte-Trainings in Form von Online- oder Präsenzschulungen an. Motel One hält neben diversen Schulungen und Coachings auch verschiedene Programme für den eigenen Führungsnachwuchs bereit.

Einen eigenen Weg geht Prizeotel. „Wir sind ein Hotel ohne Führungskraft und haben ein kleines Team“, betont Marco Nussbaum. Daher bezeichne man die Weiterbildungen im Haus, bei denen der Umgang mit wichtigen Kommunikationstools erlernt wird, als Potenzialentwicklung. „Bei uns sind Mitarbeiter Mitunternehmer. Sie handeln eigenständig zum Wohle des Gastes. Und sie tragen aktiv zur Aufrechterhaltung des Betriebsklimas bei“, erläutert der CEO seine Sicht. Man habe eine FeedbackJede Art von Rückmeldung, die anzeigt, ob eine andere Person ein bestimmtes Verhalten oder eine sprachliche Äußerung verstanden hat und darauf reagiert.
weiter mit Mausklick...
-Kultur aufgebaut, um Probleme offen anzusprechen und sie zu lösen. Und: „Wir bezahlen übertariflich und bieten unseren Mitarbeitern einige Benefits, wie wöchentliche Massagen oder die ÜbernahmeDies kann mit oder gegen den Willen des Managements erfolgen.
weiter mit Mausklick...
des Beitrags für das Fitnessstudio.“

Zulagen sind möglich

Die meisten Budgethotels halten sich an die Tarifvereinbarungen für Gehalt und Urlaub. Einige motivieren ihr PersonalIn der Hotellerie und Gastronomie haben diese durch den Kontakt zu den Gästen einen wesentlichen Einfluss auf die vom Gast wahrgenommene Dienstleistungsqualität.
weiter mit Mausklick...
durch leistungsbezogene Prämien, die oben drauf gepackt werden. „Neben dem regulären Gehalt hat jeder Mitarbeiter die Möglichkeit, am Erfolg des Unternehmens teilzuhaben. Durch unser IncentivePrämie zur Motivationsförderung von verdienten Mitarbeitern.
weiter mit Mausklick...
-Programm, welches an definierten Qualitätszielen gemessen wird, kann pro Quartal ein Zusatzverdienst von 600 Euro erreicht werden“, sagt etwa Kerstin Winkelmann von Motel One. Und auch bei Ibis können die Mitarbeiter an Prämienprogrammen teilnehmen, wie beispielsweise dem Ibis-Akteure-Programm, bei dem der Einsatz in mehreren Abteilungen honoriert wird. Die Meininger Hotels zahlen das Festgehalt knapp unter Tarif. Jedoch seien durch eine Variable, die sich aus UmsatzWertmäßige Erfassung des Absatzes einer Unternehmung.
weiter mit Mausklick...
, Rating und Gewinn zusammensetzt, bis zu 200 Euro extra möglich sein. „Damit kann der einzelne über Tarif kommen“, so Eric Van Dijk.

aus: AHGZ Nr. 31/2013 vom 03.08.2013 Hier geht's zum kompletten Inhalt dieser Ausgabe

Dennoch: Auch die Budgethotellerie hat mit dem Fachkräftemangel in der Branche zu kämpfen. Vor allem in den Bereichen Front OfficeBereich hinter dem Empfangstresen, der von den Hotelgästen eingesehen werden kann.
weiter mit Mausklick...
und Service fällt es Hotels schwer, geeignetes Personal zu finden. Manch einer macht sich ein falsches Bild von der Budget-Hotellerie, kann dem Segment nur wenig abgewinnen. „Den Bewerbern ist nicht immer bewusst, dass unsere Häuser einen sehr hohen Qualitätsanspruch haben“, so Kerstin Winkelmann von Motel One. Carla Marconi


ThemenalarmKommentierenDrucken
Auch interessant

Arbeiten wo andere Urlaub machen

Wer in diesem Sommer an der Küste tätig sein will, hat gute Chancen. Chefs schrauben an den Konditionen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige