Suche in 52.813 aktuellen Stellenangeboten:

Nora Simon: „Vegetarische Koch-Azubis sollten sie sich auf Spott einstellen und eine große Portion Humor mitbringen.“

© Privat

Interview: Nora Simon (20), Koch-Azubi im Gourmetrestaurant Anna Amalia im Hotel Elephant, Weimar

„Ich würde niemals Fleisch essen“

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2016/2 vom 16. Januar 2016
von

Als Auszubildende in einer Küche wie der des bleibt es nicht aus, dass Sie Fleisch zubereiten müssen. Sie sind aber Vegetarierin. Wie machen Sie das?

Simon: Ich probiere alles, was ich noch nie gegessen habe. Aber wenn ich es vermeiden kann, lasse ich das sein. Nach zweieinhalb Jahren bin ich schon relativ sicher, was das Würzen vieler Speisen angeht. Aber bei Lebensmitteln, die ich nicht kenne, probiere ich, um eine bestmögliche Ausbildung zu erhalten. Ein paar Gerichte wie beispielsweise die Gänsestopfleber, bereite ich aus Prinzip nicht zu.

Wie reagieren denn Ihre Kollegen darauf?

Simon: Anfangs waren einige verwundert. Probleme hat es aber nie gegeben, die Leute respektieren es. Mein Chef Marcello Fabbri meinte, ich könne das machen, aber ich müsse das Essen probieren und dürfe keine Moralpredigten halten. Was ich privat mache, geht niemanden etwas an. Da kaufe ich kein Fleisch und unterstütze das seit sieben Jahren nicht. Lange Jahre habe ich mich vegan ernährt. Ich würde niemals aus Appetit oder freien Stücken Fleisch essen. Wenn ich es verarbeite, dann ausschließlich im Rahmen des Kochberufs.

Gibt es auch Ablehnung?

Simon: Die gibt es schon. Vielleicht ist Ablehnung oder Abneigung aber das falsche Wort. Spott beschreibt es gut. Viele machen sich darüber lustig. Wenn ich an der Reihe bin, das PersonalessenLaut Dienstvertrag gewährte Sachleistungen des Hoteliers oder Gastronomen an seine Mitarbeiter.
weiter mit Mausklick...
zu kochen, ist das meist vegetarisch. Einige beschweren sich dann, ich bin eine der wenigen im Hotel.

Welche Lebensmittel brauchen Sie unbedingt, um ein gutes vegetarisches Essen zu kochen?

Simon: Um dem Vorurteil entgegenzuwirken, dass man nicht satt wird und alle ballaststoffreichen und stärkereichen Produkte wegfallen, braucht es auf jeden Fall Hülsenfrüchte. Linsen oder Kichererbsen sind perfekt. Ansonsten alles, was sättigt: Quinoa, Bulgur, Reis, Couscous. Das meiste ist recht geschmacksneutral, daher vielseitig einsetzbar als Teig, Püree, im Salat.

ThemenalarmKommentierenDruckenZur einseitigen Ansicht wechseln
Startklar: Angelika Baur-Schermbach (Mitte) und Katharina Baur (links oben) von der Face & Body Academy mit ihrem Team
Auch interessant

Face & Body Academy in München gestartet

Die staatlich genehmigte Berufsfachschule für Kosmetik, Make-up, Wellness und Spa bietet Aus- und Weiterbildungsangebote für Beauty- und Wellness-Profis. Oberste Maxime: viel Praxis! mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


Prüfung und Praxis Bäcker/-in
Wolfgang Mößner

Prüfung und Praxis Bäcker/-in

Über 400 Fragen, sowie ausführliche Antworten und Erläuterungen erleichtern eine optimale Vorbereitung für berufsqualifizierende Prüfungen im Bäckerhandwerk.

mehr...

Gebrauchsanleitung Gastgeber
Frank Simmeth

Gebrauchsanleitung Gastgeber

„Ein Leben für und in Gastronomie und Hotellerie? Da wird einem aber ganz schön was abverlangt!“ Das ist wohl wahr, denn ein moderner Gastgeber muss jeden Tag motiviert auf der „Gastro-Bühne“ überzeugen und seine Motivation im Spannungsfeld Gäste-Chef-Kollegen aufrecht halten.

mehr...

Erfolg in der praktischen Prüfung Koch/Köchin
Volker Wilsch

Erfolg in der praktischen Prüfung Koch/Köchin

Der Prüfungshelfer für angehende Köche bietet vielfältige Informationen zu Warenkorb, Menüvorschlägen, Bestellung von Materialien aus der Wahlbestandteilliste, Arbeitsablaufplan sowie zum gastorientierten Gespräch.

mehr...

Berichtsheft (Ausbildungsnachweis) für den Ausbildungsberuf Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk Bäckerei/Konditorei

Berichtsheft (Ausbildungsnachweis) für den Ausbildungsberuf Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk Bäckerei/Konditorei

Berichtsheft (Ausbildungsnachweis) für die Ausbildung zur Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk Schwerpunkt Bäckerei/Konditorei

mehr...

Berichtsheft (Ausbildungsnachweis) für den Ausbildungsberuf Bäcker/Bäckerin

Berichtsheft (Ausbildungsnachweis) für den Ausbildungsberuf Bäcker/Bäckerin

Das Berichtsheft in Form des Ausbildungsnachweises ist wöchentlich zu führen. Es stellt eine Dokumentation über die durgeführten Aufgaben während der Ausbildungszeit dar.

mehr...

Berichtsheft Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk Schwerpunkt Konditorei

Berichtsheft Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk Schwerpunkt Konditorei

Berichtsheft für die Ausbildung zur Fachverkäuferin/ zum Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk Schwerpunkt Konditorei.

mehr...

Berichtsheft für die Ausbildung Konditorenhandwerk

Berichtsheft für die Ausbildung Konditorenhandwerk

Berichtsheft für die Ausbildung im Konditorenhandwerk.

mehr...

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige