Suche in 50.474 aktuellen Stellenangeboten:

Gemeinsam erfolgreich: Lutz Hoffmann und seine Frau Pheng Keoned.

© Sebastian Wenzel

Hello from Laos

Manager am Mekong

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2016/3 vom 23. Januar 2016
von

SI PHAN DON. Don Det – schon mal davon gehört? Auf dieser kleinen Insel lebt und arbeitet der Deutsche Lutz Hoffmann mit seiner Frau Pheng Keoned. Er führt das Mama Leuah, ein Restaurant mit sieben Bungalows. Mit Erfolg: Das Mama Leuah wird in zahlreichen Reiseführern empfohlen und ist in der Hauptsaison ständig ausgebucht.

Im Jahr 2001 kam Hoffmann das erste Mal nach Don Det und verliebte sich in die einzigartige Landschaft. Nahe der laotisch-kambodschanischen Grenze bildet der Mekong ein Feuchtgebiet. Der Fluss teilt sich in zahlreiche Kanäle. Die Einheimischen nennen die Region Si Phan Don, Viertausend Inseln. Hoffmann kam immer wieder nach Don Det zurück. Er wohnte stets bei der selben Familie, die wie viele Familien auf der Insel ein Restaurant mit Gasthaus betrieb.

Dort begann die Gastronomie-Karriere des studierten Lebensmitteltechnikers. Hoffmann half immer wieder für einige Monate in der Küche und im Service. Im Jahr 2008 arbeitete er eine komplette Saison auf der Insel und entschied sich anschließend zu bleiben. Das fiel ihm umso leichter, nachdem er Pheng Keoned kennengelernt hatte, seine heutige Frau. Deren Familie lebt schon seit vielen Generationen auf Don Det, baute Reis an und fing Fische. Im Jahr 2001 eröffnete Keoneds Familie das Mama Leuah. Nach der Verlobung 2010 stieg Hoffmann in das Familienunternehmen ein.

Seitdem geht es aufwärts. Hoffmann weiß als Deutscher, was sich ausländische Touristen wünschen. Er modernisierte Restaurant und Speisekarte. Außer asiatischen Spezialitäten wie Klebereis mit Gemüse gibt es nun auch Hamburger und Cordon Bleu. Keoned, deren Schwester und eine Beiköchin bereiten die Speisen zu. Hoffmann ist verantwortlich für Service und Gästekontakt. Er spricht Deutsch, Englisch sowie Lao und serviert nicht nur das Essen, sondern verrät den Gästen auch Tipps für die Reise.

ThemenalarmKommentierenDruckenZur einseitigen Ansicht wechseln
Maria Jagla: „Durch Auslandsaufenthalte hat man bessere Berufschancen.“
Auch interessant

Arbeiten, wo andere Urlaub machen

Maria Jagla (56) ist General Manager im The Four Seasons Resort Sharm El Sheikh. Ihre Hotel-Karriere liest sich wie eine Weltreise. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


Gebrauchsanleitung Gastgeber
Frank Simmeth

Gebrauchsanleitung Gastgeber

„Ein Leben für und in Gastronomie und Hotellerie? Da wird einem aber ganz schön was abverlangt!“ Das ist wohl wahr, denn ein moderner Gastgeber muss jeden Tag motiviert auf der „Gastro-Bühne“ überzeugen und seine Motivation im Spannungsfeld Gäste-Chef-Kollegen aufrecht halten.

mehr...

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige