Suche in 39.286 aktuellen Stellenangeboten:

Im Gespräch mit Azubis: Prizeotel-Chef Marco Nussbaum

© Hotel

Mitarbeiter

Zufriedener, weil ohne Direktor

9. August 2013
von

BREMEN. Modern will das Bremer nicht nur bei seinen Offerten sein, sondern auch beim Umgang mit den Mitarbeitern. „Wir setzen auf extrem flache Hierarchien“, sagt CEO , der sich denn auch nicht als Chief Executive Officer, sondern als Chief Enabeling Officer sieht, also als jemand, der andere in die Lage versetzt, einen guten Job zu machen.

Einen klassischen Hoteldirektor sucht man im Prizeotel denn auch vergebens. Eigenverantwortliche Arbeit wird groß geschrieben. Jeder ist für seinen Bereich verantwortlich. Die Aufgabenfelder reichen von ReservierungZweiseitige Willenserklärung per Telefon, Fax, E-Mail, Brief etc.
weiter mit Mausklick...
, über Revenue Management
weiter mit Mausklick...
, Online Reputation Management und Human Resources bis zu Frühstücksservice und Bar.

Eine Gästebeschwerde beispielsweise wird nicht weiter geleitet, sondern von demjenigen bearbeitet, der sie entgegen genommen hat. Auf Sitzungen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden regelmäßig die Informationen und Zahlen zusammengetragen, kurz- und mittelfristige Ziele festgelegt und gemeinsame Entscheidungen getroffen, die von allen getragen werden.

Work-Life-BalanceThematisiert das ausgewogene Verhältnis zwischen Arbeit und Freizeit, welches für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter und ihrer Familien von großer Bedeutung ist.
weiter mit Mausklick...
ermöglichen

Verantwortung zu übertragen ist die eine Seite, die Zufriedenheit der Mitarbeiter die andere Seite der UnternehmensstrategieDie festgelegte, grundlegende Entwicklungsrichtung des Unternehmens, die sich im Wesentlichen durch Wachstums-, Stabilisierungsund Schrumpfungsstrategien für das Unternehmen bzw.
weiter mit Mausklick...
. Deshalb fallen ÜberstundenZeitraum, in dem der Arbeitnehmer über die vereinbarte Arbeitszeit hinaus arbeitet.
weiter mit Mausklick...
im Prizeotel nur in Ausnahmefällen an. „Wir sind der Meinung, nur wer geregelt frei hat und Zeit, sich zu erholen, ist im Stande, kontinuierlich Höchstleistungen zu erbringen“, so Nussbaum.

Darüber hinaus bietet das Prizeotel eine übertarifliche Bezahlung und Benefits von der wöchentlichen Massage über interne und externe Weiterbildungen bis hin zum systemischen Coach und Berater. Auch gemeinsame Events wie Konzertbesuche und Weihnachtsfeiern gehören dazu.

Bei Bewerbern spielen Zeugnisse oder eine abgeschlossene Hotelfachausbildung eine untergeordnete Rolle. „We hire for will, not for skill“, heißt der Grundsatz von Marco Nussbaum. Der Wille zur DienstleistungDienstleistungsmerkmale.
weiter mit Mausklick...
, der Spaß am Service und die Eigenmotivation sind für ihn entscheidend. „Eine freundliche Bäckereiverkäuferin ist uns genauso lieb, wie ein Hotelfachmann“, sagt der CEO.

„Für den Check-in
weiter mit Mausklick...
braucht man keine Hotelausbildung mehr“, ist er überzeugt. So haben nur fünf der insgesamt 15 Mitarbeiter noch eine klassische Hotellehre absolviert.


ThemenalarmKommentierenDrucken
Rechtschreibung: Wichtiger, als mancher denkt
Auch interessant

Rechtschreibfehler sind Bewerbungskiller

Personaler dulden bei Bewerbungsschreiben keinerlei Nachlässigkeit. Das zeigt eine neue Studie. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


Ausbildung und Karriere in Hotellerie und Gastronomie
Hannes Finkbeiner

Ausbildung und Karriere in Hotellerie und Gastronomie

Alle Ausbildungsberufe und Spezialisierungsmöglichkeiten auf einen Blick mit hilfreichem Expertenwissen zu Bewerbung, Auslandsaufenthalt oder Wettbewerben.

mehr...

Power Briefing
Andrea Grudda | Hans-Jürgen Hartauer

Power Briefing

Power Briefing© ist eine innovative Methode, Mitarbeiter, bzw. ganze Teams in 3 Minuten pro Tag zu schulen, zu motivieren, zu führen und gleichzeitig den Teamgeist zu stärken.

mehr...

Gebrauchsanleitung Mitarbeiter
Frank Simmeth

Gebrauchsanleitung Mitarbeiter

„Erstklassige Führungskräfte sind von erstklassigen Mitarbeitern umgeben. Zweitklassige nur von drittklassigen...“

mehr...

Mitarbeiter suchen, finden, fördern, binden
Albrecht von Bonin

Mitarbeiter suchen, finden, fördern, binden

Ideen und Strategien gegen den Fachkräftemangel in der Hotellerie.

mehr...

Was Gäste wünschen
Maria Th. Radinger | Lis Droste

Was Gäste wünschen

Das Handbuch für zeitgemäße Umgangsformen in Hotellerie und Gastronomie – respektvolle Kommunikation mit Gästen, Mitarbeitern und Kollegen und ein Must-have für alle, die in Tourismusbetrieben tätig sind.

mehr...

Reich in der Gastronomie
Pierre Nierhaus | Jean Georges Ploner

Reich in der Gastronomie

Entscheidend für den Erfolg in der Gastronomie ist das richtige Konzept zur richtigen Zeit für den entsprechenden Bedarf.

mehr...

Gebrauchsanleitung Gastgeber
Frank Simmeth

Gebrauchsanleitung Gastgeber

„Ein Leben für und in Gastronomie und Hotellerie? Da wird einem aber ganz schön was abverlangt!“ Das ist wohl wahr, denn ein moderner Gastgeber muss jeden Tag motiviert auf der „Gastro-Bühne“ überzeugen und seine Motivation im Spannungsfeld Gäste-Chef-Kollegen aufrecht halten.

mehr...

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige