Anzeige

Märkte & Unternehmen

Club Mediterranée erhöht Kapital

Das Feriendorfunternehmen setzt seinen Sparkurs fort / Geplante Investitionen gekürzt

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2009/20 vom 16. Mai 2009
von

PARIS. Club Mediterranée will sein Kapital um 102 Mio. Euro erhöhen. Das kündigte das Feriendorfunternehmen in Paris an. Neben der Ausgabe von

6,4 Mio. Aktien für 51 Mio. Euro erhofft es sich noch einmal dieselbe Summe durch 6 Mio. Wandelanleihen, die in drei Jahren in neue oder existierende Aktien eingetauscht werden können. Für drei Viertel lägen bereits Zusagen vor. So wolle die staatliche marokkanische Investitionsbank Caisse de Dépôt et de Gestion (CDG), die 10,7 Prozent der Anteile hält, für

10 Mio. Euro Aktien und für 30 Mio. Euro Wendelanleihen erwerben. Die Schweizer Finanzierungsgesellschaft Rolaco und die Fluggesellschaft Air France, die zu 4,7 und 2 Prozent am Club Med beteiligt sind, wollten ihre Anteile verdoppeln. Die staatseigene französische Investitionsbank Caisse des Dépôts et Consignations (CDC) habe sich verpflichtet, bis zur Höhe von 20 Mio. Euro den Rest der neuen Aktien zu übernehmen, für die sich keine anderen Interessenten gefunden haben. Bis zur Höhe von 10 Mio. Euro gehe die Bank Crédit Agricole dieselbe Verpflichtung ein.

Durch die Operation wird sich der Anteil der Hotelgruppe Accor verringern, die zu 6 Prozent am Club Med beteiligt ist, die die KapitalerhöhungMaßnahme zur Finanzierung eines Unternehmens durch Erhöhung des Eigenkapitals.
weiter mit Mausklick...
aber nicht mitmachen wolle. Durch die Kapitalerhöhung erhofft sich Club Med eine Stabilisierung der finanzielle Lage. Das Unternehmen ist bei einem EigenkapitalDas von den Eigentümern eines Unternehmens zur Verfügung gestellte Kapital.
weiter mit Mausklick...
von 494 Mio. Euro mit 326 Mio. Euro verschuldet. Zudem soll offenbar der Pool der dem Unternehmen freundschaftlich verbundenen Anteilseigner verstärkt werden, so dass ein „feindlicher Übernahmeversuch“ aussichtslos wäre.

Parallel hat Club Med eine Aufstockung des Sparplans von 31 Mio. Euro auf 51 Mio. Euro beschlossen. Außerdem werden die geplanten Investitionen von 50 Mio. Euro auf 35 Mio. Euro reduziert. Nachdem in den ersten fünf Monaten des Geschäftsjahrs 2008/2009 das Betriebsergebnis der Feriendörfer um 3 Mio. Euro und der UmsatzWertmäßige Erfassung des Absatzes einer Unternehmung.
weiter mit Mausklick...
um

5,7 Prozent gesunken ist, rechnet Club Med im laufenden Jahr mit einem Nettoverlust von 16 Mio. Euro. rks


ThemenalarmKommentierenDrucken

Weitere Artikel aus Konzepte und Management vom :

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige