Anzeige

Plus

Einkaufen lernen

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2006/49 vom 9. Dezember 2006

Kaufen kann doch jeder, oder? Schon, aber der eine kann’s besser, der andere schlechter. Ein Verkäufer auf Herstellerseite erhalte etwa das Sechsfache an Schulungen wie ein Einkäufer, schätzt Jochen Oehler, GeschäftsführerBezeichnung für das Leitungsorgan der Gesellschaft mit beschränkter Haftung .
weiter mit Mausklick...
der Progros Einkaufsgesellschaft und Lehrbeauftragter der Berufsakademie Ravensburg. Im Rahmen einer Studie über den Einkauf in der Hotellerie, herausgegeben vom Supply Management Institute in Wiesbaden, gaben zwei Drittel der Befragten Hotels an, ihren Mitarbeitern keine Weiterbildungsmaßnahmen im Bereich Einkauf anzubieten.

Der Verband der Köche Deutschlands hilft weiter. In Einkaufs-Seminaren sollen die Teilnehmer erst einmal lernen, Qualität und KostenDer in Geldeinheiten bewertete Verbrauch von Produktionsfaktoren und Dienstleistungen, der zur Erstellung und zum Absatz der betrieblichen Leistung erforderlich ist.
weiter mit Mausklick...
zu vergleichen. In dem Kurs beschäftigen sie sich mit sachgerechtem, wirtschaftlichen Einkauf nach saisonalen, regionalen und qualitativen Gesichtspunkten. Auch das ifh-Institut in Frankfurt macht fit für Kostenvergleich und den Umgang mit dem Lieferanten.

Mit den Defiziten auf dem Gebiet wird Thomas Runge täglich konfrontiert. Er gehört zum Verkaufsteam im Frischeparadies in Frankfurt. Er wundere sich immer häufiger über die mangelnde Fähigkeit mancher Anrufer. Sie wollten zwar bestellen, könnten Produkte aber oft nicht unterscheiden oder wüssten gar nicht, wobei es sich bei der gewünschten Ware überhaupt handelt. Manchmal fehle es auch an Kenntnissen über Maß- und Mengeneinheiten.

Weitere Infos bei www.vkd.com und www.ifh-institut.de


KommentierenDrucken
Auch interessant

Blickfang für die Gastronomie

Dreidimensionale Logos, Embleme und Designelemente liegen auch in der Gastronomie voll im Trend. mehr...

Weitere Artikel aus Konzepte und Management vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige