Anzeige

Tourismus

Finanzkrise durchkreuzt Urlaubspläne

17. November 2008

HAMBURG. Die durchkreuzt Urlaubspläne, meldet die Nachrichtenagentur tdt. 32 Prozent der Deutschen „wollen erst mal abwarten, wie sich alles weiter entwickelt“. Und 14 Prozent – so zeige eine Umfrage des Online-Reisebüros Opodo unter 750 Kunden – wollen ihren nächsten Urlaub deshalb ganz ausfallen lassen.

Auch werde der Euro in vielen Haushalten zwei Mal umgedreht: Jeder zweite Befragte sei nicht bereit, für die schönsten Wochen des Jahres mehr auszugeben. Dabei sollen die Reisepreise im Sommer 2009 wie selten
zuvor von einer Saison zur anderen steigen. Alltours und Rewes Pauschalreiseveranstalter ITS, Jahn Reisen und Tjaereborg drehen beispielsweise bis zu sechs Prozent an der Preisschraube, Neckermann Reisen bis zu vier Prozent und Thomas Cook Reisen sogar bis zu sieben Prozent.

Diese Entwicklung laufe der Empfehlung der größten Wirtschaftsorganisation der Branche entgegen. müssten jetzt „situationsbedingte Angebote entwickeln“, so der Ratschlag von Klaus Laepple, Präsident des Deutschen Reiseverbandes (DRV).

Dunkle Wolken sieht auch Professor Karl Born von der Hochschule Harz am Horizont der Ferienindustrie heraufziehen. 2009 werde „keine Jubeljahr für die Veranstalter“, befürchtet der ehemalige TUI-VorstandNeben der Hauptversammlung und dem Aufsichtsrat eines der drei Organe einer Aktiengesellschaft.
weiter mit Mausklick...
. Die Kundschaft werde in den Urlaubsorten und bei Städtereisen sparen.


ThemenalarmKommentierenDrucken
Dauerbrenner: Urlaub am Strand
Auch interessant

Wachstum bei Reisebüros und Veranstaltern

Der Deutsche Reiseverband zieht eine positive Zwischenbilanz der Sommersaison. Allerdings kritisiert er den kurzen Ferienkorridor. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


Richtiger Preis, satter Gewinn
Manfred Kohl

Richtiger Preis, satter Gewinn

Dr. Manfred Kohls „Preisbibel“ ist DAS Arbeitsbuch für alle, die Lust haben auf neue Wege zum geschäftlichen Erfolg.

mehr...

Was Gäste wünschen
Maria Th. Radinger | Lis Droste

Was Gäste wünschen

Das Handbuch für zeitgemäße Umgangsformen in Hotellerie und Gastronomie – respektvolle Kommunikation mit Gästen, Mitarbeitern und Kollegen und ein Must-have für alle, die in Tourismusbetrieben tätig sind.

mehr...

Internationale Gäste
Celine Chang | Susanne Droux | Axel Gruner

Internationale Gäste

Gäste aus aller Welt sind in der deutschsprachigen Hotellerie und Gastronomie mehr als willkommen.

mehr...

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige