Anzeige

Management & Praxis

Fragen Sie Jean Ploner

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/24 vom 14. Juni 2008

Ein Barbesitzer aus Köln fragt: „Die Produktion einer neuen Karte steht an. Mit oder ohne Werbezuschuss?“

Wer Unabhängikeit schätzt, der lehnt Werbekostenzuschüsse kategorisch ab. Aber auch die Gegenseite ist wählerisch: Hersteller sponsern nicht jeden, sondern suchen sich die Prestigeobjekte aus. Kooperationen machen nur Sinn, wenn sie zum Konzept, zum ImageMehr oder weniger bewusste, vereinfachende Beurteilungen eines Meinungsgegenstands durch ein Individuum, die in ihrer Verfestigung als mehrdimensionales Einstellungskonstrukt Handlungs- und Verhaltensrelevanz gegenüber einem Imageobjekt gewinnen.
weiter mit Mausklick...
und zur ZielgruppeEine von der Marketingabteilung oder vom Unternehmer festgelegte Auswahl von Marktteilnehmern, an die sich ein Angebot oder eine Maßnahme richtet .
weiter mit Mausklick...
passen. Jedes ProduktBezeichnung für am Markt angebotene Wirtschaftsgüter .
weiter mit Mausklick...
, das Sie auf der Karte mit der Marke und nicht mit der Gattung nennen, ist kostenlose WerbungTeilbereich des Kommunikationsmixes. Mediawerbung.
weiter mit Mausklick...
für das jeweilige Unternehmen. Warum also nicht ganz bewusst mit einigen ausgewählten Partnern zusammenarbeiten? Für den Gast schaffen Sie Orientierung, Transparenz und Sicherheit. Sie haben eine Botschaft: Wir arbeiten mit diesem Anbieter, denn wir schätzen an seinem Produkt ganz bestimmte Vorzüge.

Ebenso die Berufsbekleidung. Üblich ist heute die Einbeziehung und Kommunikation von Partnern bei Events oder das Co-BrandingKooperationsform einer Markenallianz, bei der eine Leistung systematisch durch zwei oder mehr eigenständige Marken markiert wird, die für Dritte wahrnehmbar sind und auch weiterhin jeweils eigenständig auftreten .
weiter mit Mausklick...
ganzer Bereiche wie die American Express Lounge: exklusiv für die Besitzer der Centurion- Card in der King Kamehameha SuiteLuxuriös ausgestattetes, sehr geräumiges Appartement innerhalb eines Hotels.
weiter mit Mausklick...
in Frankfurt.

Auch mit regionalen Anbietern lassen sich Partnerschaften entwickeln, mit denen Sie bei den Gästen Pluspunkte sammeln können. Zum Beispiel mit einer örtlichen Brauerei oder einer regionalen Molkerei.

Haben Sie auch Fragen?

Senden Sie diese an:

kolumne@matthaes.de


ThemenalarmKommentierenDrucken

Weitere Artikel aus Konzepte und Management vom :

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige