Anzeige

Management & Praxis

Gutes aus dem Ländle

VDP Württemberg mit gelungenen Weinen des Jahres 2007

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/24 vom 14. Juni 2008
 Holger Zwink

STUTTGART. Württembergs Weine sind in den vergangenen 15 Jahren dramatisch besser geworden. Etablierte Weingärtner, ehrgeizige Newcomer und auch die eine oder andere Genossenschaft^ juristische Person des Privatrechts mit nicht geschlossener Mitgliederzahl.
weiter mit Mausklick...
haben dazu beigetragen.

Augenfällig wurde das jetzt bei der Frühjahrsverkostung der württembergischen Prädikatsweingüter in Stuttgart. Die Weißweine des Jahrgangs 2007 sind eine Klasse für sich. Überzeugt hat der Riesling „Goldkapsel“ vom Stuttgarter Weingut Wöhrwag, ein Vorreiter des fruchtig-filigranen Rieslingstils in Württemberg. Auch Wöhrwags Sauvingon Blanc gefiel mit seiner elegant-zurückhaltenden Art. Empfehlenswerte Weißburgunder kamen von Haidle aus Kernen-Stetten und von Dautel aus Bönnigheim. Haidles Weißburgunder Spätlese trocken ist leichtfüßig und verspielt mit zartem Blütenduft. Dautels Weißburgunder dagegen zeigt sich pfeffrig-kräftig. Fast wie ein Grüner Veltliner. Erfreulich auch die Stettener Brotwasser Riesling Spätlese trocken vom Weingut Herzog von Württemberg. Schöne – etwas zürückhaltende Nase und eine ausgezeichnete Struktur und feine Mineralität machen diesen Wein aus einer Spitzenlage aus. Ebenfalls gut: Aldingers aprikosenduftige Riesling Spätlese vom Untertürkheimner Gips. hz

www.vdp.de


ThemenalarmKommentierenDrucken

Weitere Artikel aus Konzepte und Management vom :

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige