Konzepte

Mutiger Stilmix: Im Schneideraum können die Gäste feiern und dinieren

© Mathias Thurm

Konzepte: Stockheims Schneideraum in Hamburg

Haircut trifft Haute Cuisine

An der Elbe macht Stockheim einen Friseursalon zur Eventlocation / Namen der Gerichte passen zur Umgebung / Starke Synergie-Effekte

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/26 vom 28. Juni 2008
von

. Frühstücken beim Fleischer, zum Cocktail in den Waschsalon. Daran, dass die Grenzen zwischen Gastronomie und anderen Dienstleistungsbranchen immer mehr verschwimmen, hat man sich inzwischen gewöhnt. Wie ein Friseur und der CatererUnternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, Institutionen oder Personen mit Speisen und Getränken an Orten zu versorgen, an denen normalerweise keine gastronomische Leistung möglich oder üblich ist .
weiter mit Mausklick...
Stockheim in Hamburg zeigen, sind der Art der Kooperation dabei kaum Grenzen gesetzt: Im Schneideraum an der Großen Elbstraße, wo tagsüber geschnitten, gefärbt und gefönt wird, steigen abends Partys, Events, Firmen- und Familienfeiern.

Sein 240 Quadratmeter großer Friseursalon sei wegen der sehenswerten Innenraumgestaltung denn auch eigentlich viel zu schade, um nach Geschäftsschluss nutzlos vor sich hin zu dämmern, findet Betreiber Angelos Toulis. In dem Loft mit seinen 5,60 Meter hohen Wänden erinnern herabhängende Eisenketten, offene Stahlträger und schwere Maschinenteile daran, dass die ehemalige Eisengießerei auf eine 185-jährige Industriegeschichte zurückblicken kann. Popelemente und pinkfarbene Wände sorgen für einen mutigen Stilmix und schlagen den Bogen zur Gegenwart.

WEITERE BILDER ZUM ARTIKEL

Im Tal der Strähnen

In der Mitte des Raums steht ein riesiger geschwungener Tisch, den man mit ein paar Handgriffen von Spiegeln und Friseurutensilien befreien kann. Bis zu 40 Gäste können dann für ein Menü an der ungewöhnlichen Tafel Platz nehmen. Weiße Sessel und Sofas sowie ein abgetrennter Loungebereich mit offenem Kamin laden zum Chillen ein.

„Mehr als 80 Gäste lassen sich im Rahmen eines Empfangs bewirten“, sagt Stockheim-GeschäftsführerBezeichnung für das Leitungsorgan der Gesellschaft mit beschränkter Haftung .
weiter mit Mausklick...
Alexander Walter. Beim kulinarischen Angebot hat sich der Caterer, dem Ort angemessen, ganz auf das Thema Kamm und Schere eingestellt. Angeboten wird beispielsweise die Menüvariante „Wasserwelle“ (Serrano-Schinken-Locken und Asmonte auf mit Balsamico bespritztem Herzsalat), „Im Tal der Strähnen“ (Kupfer-blond-brünette Bandnudeln mit Rinderfiletstreifen und Schalottenkompott) und „Frisch gefönt“ (Grießflammerie mit Zitrusfrüchten im Zuckernetz).

„Bei den Menüvorschlägen gehen wir individuell auf die Wünsche unserer Kunden ein“, sagt Walter. Pro Person müsse man mit KostenDer in Geldeinheiten bewertete Verbrauch von Produktionsfaktoren und Dienstleistungen, der zur Erstellung und zum Absatz der betrieblichen Leistung erforderlich ist.
weiter mit Mausklick...
von rund 30 Euro rechnen. Der Einstiegspreis für ein Flying Buffet liege bei 20 Euro. Kleinere Gerichte können auf dem Herd im Schneideraum zubereitet werden. „Größere Menüs werden in der zentralen Stockheimküche im Congress-Zentrum vorbereitet“, so Walter. Auch die Betreiber des Friseursalons Angelos Toulis und Eike Haselau freuen sich über die Kooperation, und das nicht nur, weil sie ihre Räume in „toten“ Zeiten untervermieten können. „Viele Gäste, die zu einem EventInszenierte Veranstaltung in meist außergewöhnlicher Umgebung , die Gäste durch ihre emotionale Ansprache aktivieren soll.
weiter mit Mausklick...
kommen, lernen dabei unser Geschäft kennen und können unsere Kunden werden“, meint Toulis. Auch in umgekehrter Richtung entstehen Synergien: „Die meisten Firmen, die bisher die Räume gebucht haben, kommen aus den Bereichen Beauty und Kosmetik“, stellt Walter fest. Mathias Thurm

www.stockheim.de


ThemenalarmKommentierenDrucken
Chutney in der Europapassage: Die Aromenvielfalt Indiens auf engstem Raum
Auch interessant

Indische Küche to go

Pakora, Curry & Tandoori: Der Take-Away-Inder Chutney setzt auf exotische Geschmackserlebnisse zum Mitnehmen. Das kommt an: Im Oktober eröffnet die vierte Filiale mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige