Anzeige

Märkte & Unternehmen

HGK will weiter wachsen

Einkaufsgenossenschaft zieht für 2008 positive Bilanz

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2009/10 vom 7. März 2009

Hannover. Trotz des schwierigen gesamtwirtschaftlichen Umfelds rechnet Deutschlands führende Einkaufsgenossenschaft für das Gastgewerbe, die HGK aus Hannover, mit einer positiven Umsatzentwicklung im Jahr 2009. „Seit Jahresbeginn konnten wir bereits mehr als 50 neue Betriebe hinzugewinnen“, so HGK-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Schmidt.

Das zurückliegende Jahr ist für die HGK außerordentlich positiv verlaufen: Der UmsatzWertmäßige Erfassung des Absatzes einer Unternehmung.
weiter mit Mausklick...
stieg um 38,5 Mio. Euro auf nunmehr 265 Mio. Euro – ein Plus von 17 Prozent. „2008 war somit das dritte Jahr in Folge, in dem wir zweistellige Zuwachsraten verbuchen konnten“, betont Schmidt. Ursächlich für diese positive Entwicklung waren zum einen steigende Mitgliederzahlen sowie eine Zunahme des durchschnittlichen Einkaufsvolumens pro Mitglied. Stark gefragt waren neben Food-Produkten und Investitionsgütern vor allem die Dienstleistungen der HGK.

Ungeachtet der eingetrübten Konjunktursituation blickt die HGK optimistisch in die Zukunft. Akzente werde man in den kommenden Monaten durch eine verstärkte Messepräsenz sowie durch ein erweitertes Angebot im Investitionsgüterbereich und bei Bio-Produkten setzen. red



www.h-g-k.de


ThemenalarmKommentierenDrucken

Weitere Artikel aus Konzepte und Management vom 07.03.2009 :

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige