Anzeige

Tourismus

Matterhorn wird doch kein künstlicher Viertausender

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/23 vom 7. Juni 2008
von

ZERMATT. Schlafen in luftiger Höhe - dieser Plan ist von der Zermatt Bergbahn AG)Abk. für Aktiengesellschaft.
weiter mit Mausklick...
nun erst mal auf Eis gelegt worden. Demnach wird das Klein Matterhorn nun wohl doch nicht zum künstlichen Viertausender erweitert (AHGZonline vom 30.5.2008), auch ein Top-Hotel soll es hier nicht geben.

An der Ideenskizze des Zermatter Künstlers und Architekts , auf dem 3883 Meter hohen Gipfel des Klein Matterhorns einen 117 Meter hohen pyramidenförmigen Hotelturm zu bauen, der mit seiner Aussichtsterrasse den Gipfel quasi zum künstlichen Viertausender auftürmte, werden jetzt wohl entscheidende Retouchen vorgenommen. Trotzdem ist der Bau eines mit Solarzellen bestückten Gipfelturms für die Bergbahnen Zermatt AG nach wie vor erklärtes Ziel. Dennoch: Ein Luxushotel wird es hier wohl nicht geben.


ThemenalarmKommentierenDrucken

Weitere Artikel aus Konzepte und Management vom :

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige