Anzeige

Sales & Marketing

Mehr an Gäste denken

Aus Hospitality Solutions wird Performance Solutions

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2006/48 vom 2. Dezember 2006

STUTTGART. „Wenn Mitarbeiter nicht gästeorientiert sind, dann hilft auch kein Content-Training.“ André Wiringa weiß, wo herkömmliche Trainings in der Hotellerie an Grenzen stoßen. Entmutigen lässt sich Wiringa dadurch nicht. „Die Frage gilt, warum sie es nicht sind – und da geht es um Kontext. Da fangen wir auch an.“

Der diplomierte Hotelmanager kennt die Branche: Hilton International, Holiday Inn und Marriott waren seine Stationen, bevor er 1987 im niederländischen Hoofddorp/Amsterdam das Trainingsunternehmen Hospitality Solutions als Schulungsinstitut für die Hotelbranche gründete.

Neben dem Trainingsangebot wurden diverse Corporate Academies aufgebaut: Beispielsweise die NH University von NH Hotels in drei Business Units und die Golden Tulip Business School.

Das Leistungsspektrum umfasst die Entwicklung von Kontext, Konzepten, Kompetenz und das Sicherstellen von Konstanz.

Das geschieht durch maßgeschneiderte Trainings, individuelle Coachings, Outdoor-Trainings-Checks und Begleitungen aller Art. Gleichzeitig werden interne Trainer ausgebildet. Die Zielsetzung der Programme ist eindeutig: In den Hotels soll mehr UmsatzWertmäßige Erfassung des Absatzes einer Unternehmung.
weiter mit Mausklick...
generiert werden (Seite 17).

In den Niederlanden ist das Unternehmen eigenen Angaben zufolge Marktführer in diesem SegmentNach dem Prozess der Aufteilung des relevanten Markts in Marktsegmente erhält man einzelne Segmente, die eine möglichst homogene Abnehmergruppe zusammenfassen.
weiter mit Mausklick...
. Jetzt soll der deutsche Markt von Köln aus gezielt bearbeitet werden. Dazu wurde selbst die Firmierung geändert: Aus Hospitality Solutions ist unlängst Performance Solutions geworden. Mit Vaya Wieser-Weber steht eine Expertin als Director of Learning and Development in der Verantwortung. red

www.performance-solutions.eu


KommentierenDrucken
Auch interessant

Abschlussmenü auf dem gefrorenen See

Wenn sich am 29. Januar nächsten Jahres Spitzenköche aus St. mehr...

Weitere Artikel aus Konzepte und Management vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige