Anzeige

Märkte & Unternehmen

Nordsee-Kette verkauft

Kamps und zypriotische Firma wollen Großkonzern aufbauen

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2006/51 vom 23. Dezember 2006

DÜSSELDORF. Der ehemalige Großbäcker Heiner Kamps hat die Fischrestaurantkette „Nordsee“ wie angekündigt für 130 Mio. Euro verkauft. Dabei wurde die Eigentümergesellschaft der Restaurantkette aus Bremerhaven, die Kamps Food Retail Investment (KFRI), an die International Food Retail Company (IFRC) auf Zypern übertragen, wie die IFRC mitteilte.

Weiter gab IFRC bekannt, auch die drei Großbäckereien Löwenbäcker, Müller Brot und Ankerbrot übernehmen zu wollen, um im Verbund mit „Nordsee“ und zusätzlichen mittelständischen Unternehmen einen GroßkonzernZusammenschluss mehrerer rechtlich selbstständiger Unternehmen zu einer wirtschaftlichen Einheit unter einer einheitlichen Leitung die verbundenen Unternehmen werden als Konzernunternehmen bezeichnet .
weiter mit Mausklick...
der Lebensmittelbranche aufzubauen. Damit ebnet Kamps die Wege für seine Rückkehr in den Lebensmittelhandel. Denn er hält 19,5 Prozent des IFRC-Kapitals, 17,1 Prozent liegen bei seinem Geschäftspartner ACP Capital. Zusammen mit dem weiteren GroßgesellschafterBegriff aus dem Handelsrecht sowie dem Gesellschaftsrecht für einen Teilhaber bzw.
weiter mit Mausklick...
TML Invest – Molkereibesitzer Theo Müller – werden 75,8 Prozent der Anteile gehalten, der Rest befindet sich in Streubesitz. red


KommentierenDrucken
Auch interessant

Zahl der Woche

Die Nachfrage nach Weihnachtsschmuck ist kräftig gestiegen. mehr...

Weitere Artikel aus Konzepte und Management vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige