Anzeige

Typisch Fernost: Der Sojasalat Shiitake von Beeck

© Hersteller

Märkte & Unternehmen

Peking auf dem Teller

Olympia lässt grüßen: Salate mit exotischen Pilzen

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/26 vom 28. Juni 2008

Seit Anfang dieses Jahres befindet sich Beeck auf einer Genussreise durch Asien. Die Feinkostmarke von Deutsche See macht rechtzeitig zu den Olympischen Spielen in Peking Station. Inspiriert durch den chinesischen Spitzenkoch Lu Lu Tang hat Beeck zwei exquisite Salate nach chinesischen Rezepturen entwickelt: Der Oktopussalat “Mu-Err“ kombiniert zarte Oktopusstücke mit grünen Sojabohnenkernen und pikanten Mu-Err-Pilzen. Der aromatische Oktopus – eine in China beliebte Delikatesse – und ein Hauch von Ingwer machen diesen Salat zu einer köstlichen, appetitanregenden Vorspeise.

Geschmacksintensive Shiitake-Pilze verleihen Sojasalat „Shiitake“ seine besondere Note. Weitere exotische Zutaten sind Bambusstreifen, saftig-bissfeste Kaufuflocken (ein chinesisches Sojaeiweißerzeugnis) und Reis-Essig. Die Produkte sind ab Juli erhältlich.

www.beeck-feinkost.de


ThemenalarmKommentierenDrucken

Weitere Artikel aus Konzepte und Management vom :

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige