Anzeige

Tourismus

Qualität wichtiger als gute Preise

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2007/45 vom 10. November 2007
 Ulrich Jungk

BERN. Die Schnäppchenwelle auf dem deutschen Reisemarkt ebbt ab. Das habe „etwas mit dem wirtschaftlichen Aufschwung zu tun", so Professor Hansruedi Müller, Leiter des Berner Forschungsinstituts für Freizeit und Tourismus (FIF). Zwar müsse auch künftig das Preisleistungs-Verhältnis stimmen. Doch die Qualität spiele beim Reisekauf eine immer größere Rolle. Qualität habe etwas mit „Funktionalität, Ästhetik, Service, Information, Gastfreundschaft und Umwelt zu tun". Für den Gastgeber bedeute das, diese Erwartungen zu erfüllen und „Gewöhnliches außergewöhnlich gut zu tun." Anderseits dürften Urlauber ihre Qualitätserwartungen auch künftig nicht allzu hoch schrauben, wenn sie weiter bei der Buchung1. Handlung, bei der eine nachgefragte Leistung vom Status einer Anfrage in den Status eines verbindlichen Kaufs übergeht.
weiter mit Mausklick...
jeden Euro herumdrehten.


KommentierenDrucken
Gibson-Gitarren: Mit Riesling auf Tour
Auch interessant

Deutscher Riesling rockt

Gitarrenhersteller Gibson und Winzer Tesch gemeinsam auf Tournee mehr...

Weitere Artikel aus Konzepte und Management vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige