Anzeige

Lieferanten

Rundes Jubiläum in Wolfenbüttel

Das Unternehmen MKN gibt es seit 60 Jahren / Komplettes Sortiment und Neuentwicklungen im Bereich Kochen und Garen

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2006/51 vom 23. Dezember 2006
von

WOLFENBÜTTEL. Die Liste prominenter Objekte, die in Sachen Profi-Gartechnik auf MKN setzen, kann sich sehen lassen. Hyatt-Hotels in Dubai, Saigon und Seoul, Luxusliner wie die Queen Mary II, das InterConti in Düsseldorf oder drei Fußballstadien in Deutschland. Dass die drei Buchstaben MKN für „Maschinenfabrik Kurt Neubauer“ stehen, weiß kaum jemand. Die technischen Tugenden der Geräte genießen jedoch bei Profis einen hervorragenden Ruf. Und das bereits seit 60 Jahren.

„Qualitativ hochwertige, innovative Produkte sind einer unserer wesentlichen Erfolgsfaktoren“, sagt MKN-GeschäftsführerBezeichnung für das Leitungsorgan der Gesellschaft mit beschränkter Haftung .
weiter mit Mausklick...
Georg Weber. In der Tat legt man in Wolfenbüttel besonderen Wert auf die Verarbeitung. Oberflächen und Kanten sind flächenbündig und fugenlos, daher besonders langlebig und hygienisch. „Qualitätsgarant sind unsere hoch motivierten und bestens ausgebildeten Mitarbeiter“, so Weber. 320 Fachkräfte gehören zur Belegschaft, mit 41 ist die Zahl der Auszubildenden auffallend hoch.

Im thermischen Sortiment gibt es bei MKN keine Lücke: Der Komplettanbieter hat in den vergangenen Jahren vor allem in Entwicklung innovativer Gartechnik investiert, beispielsweise in die Kombi-Kochtechnik (HansDampf), in die Druckgartechnik (OptimaExpress) oder auch in die Induktionstechnik. „Mit über 30 Fachleuten arbeiten wir permanent an der Grundlagenforschung und Weiterentwicklung“, berichtet Georg Weber. „Die Zielsetzung lautet: weniger Energieverbrauch und höherer Wirkungsgrad.“ Anfertigungen nach Maß machen rund 20 Prozent der Produktion bei MKN aus. Die Unikate der Baureihe Küchenmeister kommen dort zum Einsatz, wo spezielle Anforderungen dies erfordern.

Anerkennung finden die Geräte aus Wolfenbüttel nicht nur bei Köchen und Küchenchefs, sondern auch bei Ausstattern und Planern. So errang das Unternehmen 2006 vom Fachverband Gastronomie- und Großküchen-Ausstattung (GGKA) in der Kategorie Großgeräte ohne CNS-Möbel zum dritten Mal den ersten Platz als „Superpartner“. Und der Fachplaner-Verband VdF zeichnete das Unternehmen im vergangenen Jahr mit seinem Innovationspreis aus.gpd

www.mkn.de


KommentierenDrucken
Auch interessant

Zahl der Woche

Die Nachfrage nach Weihnachtsschmuck ist kräftig gestiegen. mehr...

Weitere Artikel aus Konzepte und Management vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige