Anzeige

Aktuell

Speisung der Fünfhundert

Münchner Gastronomen bewirteten Bedürftige

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2005/33 vom 20. August 2005
 Astrid Filzek-Schwab

MÜNCHEN Zugunsten der Münchner Tafel e.V. luden die Münchner Innenstadtwirte ausgesuchte bedürftige Mitbürgerinnen und Mitbürger in den Festsaal des Hofbräuhauses ein.

Mit dieser Einladung setzt sich die schöne Tradition fort, dass gastgewerbliche Betriebe aus der Münchner Innenstadt wohltätige Zwecke gezielt für Münchner Mitbürger und Einrichtungen unterstützen“, so Karl Langegger, Sprecher der Münchner Innenstadtwirte. Als Schirmherrin fungierte Edith von Welser-Ude, die Gattin des Oberbürgermeisters, die sich herzlich bei den Innnenstadtwirten bedankte: „In der guten Stube Münchens gibt es durch Sie wieder eine gepflegte bayerische Wirtshauskultur“.

Die 500 Gäste ließen sich ein halbes Hendl mit Kartoffelsalat sowie Cremedessert auf Fruchtmarkspiegel schmecken. Der Verein Münchner Brauereien spendete die Getränke, die FirmaBezeichnung für den Namen eines Kaufmanns, unter dem dieser im Handelsverkehr seine Geschäfte betreibt und die Unterschrift abgibt.
weiter mit Mausklick...
Edna lieferte 1000 resche Brezn.


KommentierenDrucken
Auch interessant

Regatta sorgte für volle Kassen

VALENCIA Während der zehntägigen Vorregatten, die vom 16. bis 26. Juni in Valencia im Vorfeld des America’s Cup 2007 stattfanden, ließen die 38.000 Besucher pro Kopf 538 Euro beziehungsweise insgesamt 20,4 Mio. mehr...

Weitere Artikel aus Konzepte und Management vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige