Anzeige

Vor Wechsel: Sternekoch Tim Raue

© Restaurant

Gastronomie

Tim Raue verlässt die Adlon-Restaurants Ma und Uma

23. April 2010
von

BERLIN. Die Adlon HoldingDachgesellschaft rechtlich selbstständiger Unternehmen, die nicht an deren operativem Geschäft beteiligt ist.
weiter mit Mausklick...
und ihr Küchendirektor gehen bald getrennte Wege. Der Chef der Restaurants und und seine Frau Marie-Anne wollen künftig ein Restaurant in Eigenregie führen. Wann die Eheleute Raue die Adlon-Holding verlassen und wo sie sich niederlassen werden, will der Sternekoch in Kürze selbst bekannt geben. Raue und seine Frau waren vor zwei Jahren vom Berliner Swissotel in die Adlon-Restaurants gewechselt.

Hintergrund der Trennung sind neue Gastronomiepläne bei der Adlon Holding: Das Unternehmen, welches das operative Geschäft der Betriebe auf der Südseite des Hotel Adlon führt, ändert das Konzept der bisherigen Restaurants Ma und Uma. Beide werden zusammengelegt. Die Sommerpause soll dafür genutzt werden, das Restaurant Uma auszubauen.

Die Vorbereitungen für die Erweiterung und die damit einhergehenden konzeptionellen Neuerungen laufen bereits seit Anfang März. Seit dieser Zeit ist der Österreicher Stephan Zuber Küchenchef im Uma. Der 34-Jährige übernahm die Position des bisherigen Küchenchefs Steve Karlsch, der seither als Küchenchef des Ma Tim Raue fungiert. Zuber ist bereits seit September 2009 in Raues Team und war zuvor Souschef im Ma.


ThemenalarmKommentierenDrucken
Auch interessant

Tim Raue kehrt ins Adlon zurück

Der Berliner 2-Sternekoch Tim Raue tritt erneut in die Dienste des Hotels Adlon Kempinski. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Leser-Kommentare zum Artikel (1)

Claus Kind, Remscheid
Claus Kind, Remscheid

27.04.2010 um 17:30

Betreff: Tim Raue

Die Entscheidung der Eheleute Raue überrascht mich gar nicht: Mitte der 90-er Jahre lernte ich ihre großartige Küche in ihrem kleinen Lokal am Kupfergraben ggü. der Museumsinsel kennen. Dann kamen die "Angestelltenjahre" in besten Häusern. Es lockt nach so vielen Erfolgen die erneute Selbstständigkeit ohne notwendige Rücksprachen mit Dritten.

Anzeige