Anzeige

Tourismus

Tourismuswirtschaft: Sorge wegen hoher Energiepreise

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/23 vom 7. Juni 2008
 Ulrich Jungk

BERLIN. Die negativen Auswirkungen der hohen Energiepreise auf die Tourismuskonjunktur bereiten der Tourismuswirtschaft zunehmend Sorgen. Der Tourismusbeauftragte des Bundeswirtschaftsministeriums, Ernst Hinsken, wies auf die generell positive Entwicklung im Frühjahr hin mit einem Plus von mehr als 7 Prozent bei den Gesamtübernachtungen. Zugleich forderte er aber „Verbesserungen der Rahmenbedingungen für den Tourismusstandort Deutschland“.

Der Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Länder, Minister Wolfgang Tiefensee, erklärte, der Tourismus sei in einigen Ländern eine der Branchen mit der höchsten Dynamik und den besten Perspektiven. Gerade in strukturschwächeren Regionen stelle der Tourismus mit ostdeutschlandweit 450.000 Arbeitskräften einen wesentlichen Faktor für die Beschäftigung dar.


KommentierenDrucken
Auch interessant

Größtes Restaurant der Welt steht in Syrien

Das Megalokal hat 6012 Plätze / Zu den Räumlichkeiten gehören auch eigene Gebetsräume. mehr...

Weitere Artikel aus Konzepte und Management vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige