Anzeige

Unternehmen

Vapiano schließt sich mit Van der Valk zusammen

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/24 vom 14. Juni 2008

AMSTERDAM. Die deutsche Vapiano AG)Abk. für Aktiengesellschaft.
weiter mit Mausklick...
und die holländische Van der Valk International B.V. machen gemeinsame Sache: Jetzt haben sie ein gemeinsames Development Agreement unterzeichnet, das vorsieht, die Entwicklung weiterer Vapiano-Restaurants im Nachbarland Holland voranzutreiben.

Das erste Vapiano ist bereits seit Ende März 2007 erfolgreich angelaufen. Ein nächster Betrieb soll Ende August in Amsterdam eröffnen, später dann in Utrecht und Rotterdam.

Van der Valk ist Hollands größte Hospitality-Company. Sie befindet sich im Privatbesitz der Familie van der Valk. Ihr Gesamtumsatz wird auf über 500 Mio. Euro geschätzt. Das Imperium zählt gut 80 Hotels/Restaurants in fünf europäischen Ländern, davon die Mehrzahl in der Heimat.

www.valk.com
www.vapiano.com


KommentierenDrucken
Hochzeitspläne auf dem Biermarkt: Wird es bald ein Beckweiser geben?
Auch interessant

InBev will Anheuser-Busch übernehmen

Der belgische Brauriese will für 46 Milliarden Dollar seinen amerikanischen Konkurrenten kaufen und damit weltweit zur Bier-Nummer eins aufsteigen. mehr...

Weitere Artikel aus Konzepte und Management vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige