Social Media

Roboter mixen Cocktail: Das soll in Kürze auf dem Kreuzfahrtschiff Harmony of the Seas in der Bionic Bar möglich sein

© Royal Caribbean International

Trends bei der ITB

Drohnenvideos, Hotel-Roboter und Community-Denken

24. Februar 2016

BERLIN. Bei der Urlaubssuche helfen nicht mehr nur das Medium Internet und Tipps von Freunden, sondern auch neue digitale Tools wie Drohnen-Videos und . Einer der Vorreiter bei letzterem ist Unternehmen Interactive CMS mit seiner VTL360 Virtual Travel Lounge. Damit können Reisebüros ihre Kunden das potenzielle Reiseziel per 360-Grad-Brille schon vorab virtuell erkunden lassen.

Genutzt wird der neue Service unter anderem schon von den Reisebüros Derpart und Lufthansa City Center. Besonders interessant bei Kreuzfahrten: „Bei der großen Auswahl möchten Reisende das Schiff gerne genau unter die Lupe nehmen“, weiß Steffen Faradi, der die Virtual Travel Lounge entwickelt hat. Die Brillen und ihre Möglichkeiten werden bei der Reisemesse Berlin Anfang März präsentiert. Dort gibt es zahlreiche weitere technischen Innovationen zu sehen, die die Reisebranche verändern sollen – vor allem aus dem digitalen Bereich. So können die Kunden die betreffenden Hotels auch per Video aus einer Hubschrauber-Perspektive anschauen – vorausgesetzt, entsprechende Aufnahmen sind schon gemacht worden. Ein entsprechendes Tool dafür nennt sich und kommt vom Berliner Unternehmen Traffics.

In Zeiten von gewinnt zudem der Community-Charakter auch bei der Reiseplanung an Bedeutung. „Urlauber lassen sich von den Empfehlungen anderer Reisender inspirieren und teilen die eigenen Erfahrungen, um anderen Nutzern zu helfen, ihre Traumreise zu gestalten“, erklärt Eric La Bonnardière, CEO von Evaneos. Das Online-Portal vermittelt seine Kunden direkt an lokale Reiseagenten, die ein individuelles Programm nach deren Wünschen erstellen. Interessenten können sich auf der Website die Reiseverläufe anderer Urlauber ansehen und deren Erfahrungsberichte dazu lesen.

Persönliche Empfehlungen

Ein weiterer Trend der Anbieter, um Reisefreudigen die Auswahl zu erleichtern: Curated Shopping. „Kunden haben keine Lust mehr, stundenlang Reiseangebote im Internet zu vergleichen“, glaubt Stefan Menden, GeschäftsführerBezeichnung für das Leitungsorgan der Gesellschaft mit beschränkter Haftung .
weiter mit Mausklick...
von . „Sie wollen persönliche Empfehlungen erhalten, und das jederzeit und überall – in der U-Bahn, im Wartezimmer oder in der Supermarktschlange.“ Um die Entscheidung zu erleichtern, bereitet Secret Escapes Angebote gehobener Hotels exklusiv und redaktionell auf.

Auch am Urlaubsort werden Reisende von neuer Technik überrascht. „Im Hotel seinen Frühstückskaffee von einem serviert zu bekommen, ist heute keine Utopie mehr. Im belgischen Ghent Marriott Hotel heißt der jüngste Mitarbeiter zum Beispiel Mario, spricht 19 Sprachen und ist der erste humanoide Hotelroboter“, berichtet , Leiter ITB Berlin. Die Besucher des diesjährigen ITB Berlin Kongresses können des Roboter live in Aktion erleben. Auf Kreuzfahrtschiffen halten die künstlichen Kollegen ebenfalls Einzug: „Auf der neuen Harmony of the Seas, dem größten Kreuzfahrtschiff der Welt, das Ende Mai in See sticht, mixen zwei tanzende Barkeeper-Roboter Cocktails für die Gäste“, kündigt Udo Völkel, Reiseberater beim Kreuzfahrtportal Dreamlines.  red/rk


ThemenalarmKommentierenDrucken
Treffpunkt ITB Berlin: Heute strömen Touristiker und Hoteliers aus aller Welt auf die Messe
Auch interessant

Heute wird die ITB Berlin eröffnet

In den nächsten Tagen informiert die Internationale Tourismusbörse in Berlin über Trends und Neuheiten aus der gesamten Reisebranche. Ein Schwerpunkt: Roboter im Hotel. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


big data.
Michael Toedt

big data.

Den Dschungel der Massendaten verstehen und für sein Unternehmen nutzen.

mehr...

Hotelvertrieb 3.0
Carolin Steinhauser | Barbara Theiner

Hotelvertrieb 3.0

Mit einem guten Mix aus eigenen, direkten Verkaufsstrategien und starken Partnern am Markt, abgestimmt auf die bewusst gewählte Zielgruppe am hart umkämpften Reisemarkt erfolgreich bestehen.

mehr...

Hotelbewertungen richtig nutzen
Alexander Fritsch | Holger Sigmund

Hotelbewertungen richtig nutzen

Alexander Fritsch und Holger Sigmund beschäftigen sich in ihrem Buch eingehend mit dem Thema Hotelbewertungen und der damit verbundenen Onlinereputation von Übernachtungsbetrieben.

mehr...

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige