Anzeige

Ratenanstieg: In Hannover gibt es zur Cebit hohe Hotelpreise

© Colourbox.de

Hotelmarkt Hannover

Hotelpreise schnellen zur Cebit in die Höhe

9. Februar 2016

HANNOVER. Die Computerfachmesse beschwert den Hannoveraner Hoteliers offenbar nahezu Vollbelegung. Im Messezeitraum vom 14. bis 18. März sind schon jetzt nur noch zwei messenahe Hotels verfügbar. Und die wissen die Veranstaltung für sich zu nutzen. In der Spitze betragen die Preisaufschläge knapp 400 Prozent. Das ergibt eine Erhebung des Vergleichsportals Check24.

Demnach stehen 394 Euro für eine Übernachtung im Doppelzimmer während der Cebit 79 Euro für eine Übernachtung im Doppelzimmer eine Woche später gegenüber. Im Schnitt betragen die Cebit-getriebenen Preiserhöhungen in Hannover für messenahe Hotels 322 Prozent.

Auch die Internationale Tourismus BörseMarkt, auf dem regelmäßig bestimmte austauschbare Güter gehandelt werden.
weiter mit Mausklick...
Berlin bringt den Hoteliers vor Ort eine starke Belegung und höhere Raten. Allerdings fallen die Steigerungen bei den Preisen dort deutlich geringer aus als zur Cebit in Hannover. In der Spitze steigen die Zimmerpreise am Besucherwochenende der ITB zwar um 285 Prozent – im Vergleich zu der Woche vor der MesseIm wirtschaftlichen Sinne eine zeitlich begrenzte, wiederkehrende Veranstaltung auf einem bestimmten Gelände, die es Produzenten oder Verkäufern einer Ware bzw.
weiter mit Mausklick...
. Durchschnittlich verlangen die Hotels während der ITB durchschnittlich aber nur 72 Prozent bzw. 47 Euro pro Nacht mehr.

Check24 hat in die Erhebung alle Hotels einbezogen, die mindestens 3 Sterne, mindestens 7 von 10 Punkten in der Check24-Kundenbewertung haben und in in maximal 2 Kilometern Luftlinie vom Messegelände befinden. red/rk


ThemenalarmKommentierenDrucken
Gut besucht: Die Expo Real beschert der Münchner Hotellerie volle Betten und sorgt für Besucherströme in den Messe-Hallen
Auch interessant

Events bringen gute Zahlen

Wichtige Messen und Kongresse bescheren der Hotellerie in deutschen Großstädten hohe Auslastung und stattliche Raten. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige