Anzeige

Hart umkämpfter Markt: So mancher kleinere Schweizer Hotelbetrieb muss schließen

© PetraD/Colourbox.de

Marktentwicklung

Strukturwandel in der Schweizer Hotellerie

26. Januar 2016

BERN. Die Hotels in der Schweiz werden größer und professioneller. Umgekehrt heißt das: Kleinere Betriebe bleiben oft auf der Strecke. „In den letzten Jahren betrug der Rückgang an Hotels in der Schweiz wegen des laufenden Strukturwandels 60 bis 80 Betriebe pro Jahr“, berichtet , Mitglied der Geschäftsleitung des Schweizer Hotelverbands HotelleriesuisseVerein, der im Jahr 1882 von 169 Hoteliers in Bern als "Verein Schweizerischer Gastwirte"gegründet wurde .
weiter mit Mausklick...
. Insbesondere bei den nicht klassifizierten Hotels, also denjenigen, die nicht an der Sterne-Klassifizierung teilnehmen, sei aufgrund der kleingewerblichen Strukturen und der fehlenden Wettbewerbsfähigkeit mit einer deutlichen Strukturbereinigung zu rechnen.

Als Gründe für den nennt Allemann sinkende Aufenthaltsdauern und steigender Geschäfts- und Städtetourismus bei gleichzeitigem Rückgang der Logiernächte in den Berggebieten. Der laufende Strukturwandel werde verstärkt durch den starken Preisdruck, der sich aus der Aufhebung des Euro-Mindestkurses im vergangenen Jahr ergeben hat. Allerdings seien die aktuellen währungsbedingten Herausforderungen  weniger in der Frankenstärke als in der Euro-Schwäche zu suchen. „Der Schweizer Franken ist zu den meisten anderen Währungen – gerade zum Dollar – recht stabil“, so Allemann.

Die Zahl der kleineren, nicht klassifizierten Schweizer Hotels, die dem verschärften Wettbewerb möglicherweise nicht Stand halten können, betrage derzeit rund 2500. Wie viele Hotels in den nächsten Jahren tatsächlich schließen müssen, vermag der Hotelleriesuisse-Verband nicht zu prognostizieren. Bettenmäßig könnte das Angebot der Schweiz aber gleich bleiben, dass war schon in den vergangenen Jahren so: „Trotz des Rückgangs ist die Bettenzahl in etwa stabil geblieben. Das heißt, dass die Hotels größer und damit effizienter werden.“  red/rk


ThemenalarmKommentierenDrucken
Zeit zum Handeln: Der Hotelverband Hotelleriesuisse stellt Forderungen an die Politik
Auch interessant

Hotelleriesuisse stellt Forderungen an die Politik

Der Branchenverband prophezeit, dass sich der Markt weiter wandelt. Faire Regeln und ein freier Arbeitsmarkt sollen die Hotels dennoch voranbringen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige