Anzeige

Touristenattraktion in Wien: Eine Fahrt mit dem Fiaker

© Colourbox.de

Tourismuszahlen

Wien meldet sechsten Übernachtungsrekord in Folge

22. Januar 2016

WIEN. Die Nachfrage in Wien wächst mit dem Übernachtungsangebot. So verzeichnet der Donaustadt für 2015 insgesamt 14,3 Gästeübernachtungen. Das entspricht 5,9 Prozent mehr als 2014 und einem neuen Bestwert. Gästeankünfte wurden 6,6 Mio. gezählt, was ein Plus von 6,1 Prozent bedeutet.

Wiens Beherbergungskapazität erweiterte sich im Zeitraum Dezember 2014 bis Dezember 2015 um 2.840 Betten auf 64.200. Die Zimmerauslastung erhöhte sich trotzdem, von 71 auf 72 Prozent. Der Netto-Nächtigungsumsatz der Hotellerie - derzeit für Januar bis November ausgewertet - stieg zweistellig um 15,5 Prozent auf 665,6 Mio Euro. „Rund 82 Prozent der Wiener Nächtigungen 2015 waren internationale. Unsere Strategie, die Abhängigkeit von einzelnen Märkten gering zu halten und dabei Wachstums- und Hoffnungsmärkte gezielt zu bearbeiten, hat sich ausgezahlt“, so Tourismusdirektor , der bis 2020 die Zahl der Übernachtungen in Wien auf 18 Mio. pro Jahr steigern will.

Bei den Quellmärkten steht auch 2015 Deutschland mit knapp 2,8 Mio. Übernachtungen (+5%) an der Spitze, gefolgt von Österreich (2,6 Mio. Übernachtungen, +5%), den USA, Italien und Großbritannien. Starke Zuwächse verzeichnet Wien außerdem von Gästen aus China (285.000 Übernachtungen, +21%), den arabischen Ländern in Asien (198.000 Übernachtungen, +48%) und Südkorea (187.000 Übernachtungen, +19%). red/rk


ThemenalarmKommentierenDrucken
Touristenattraktion: Das Riesenrad auf dem Prater in Wien
Auch interessant

Wiens Tourismus schließt Rekordjahr ab

13,5 Mio. Übernachtungen wurden in 2014 gezählt. Die meisten Übernachtungsgäste kamen aus Deutschland. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige