Anzeige

Beliebtes Reiseziel: Die Insel Mallorca

© Colourbox.de

Touristenabgabe

Balearen bekommen Ökosteuer

23. März 2016

PALMA DE . Der Massentourismus auf den soll umweltverträglicher werden. Deshalb hat die Regierung der Balearen eine Ökosteuer beschlossen, wie Spiegel Online berichtet. Zwischen 0,25 Cent und 2 Euro pro Nacht müssen Gäste ab 1. Juli abzahlen.

Die Abgae wird von den Hoteliers bei der Ankunft oder der Abreise der Gäste in RechnungJede Urkunde, mit der ein Unternehmer oder in seinem Auftrag ein Dritter eine Lieferung oder sonstige Leistung gegenüber einem Leistungsempfänger abrechnet, gleichgültig, wie diese Urkunde im Geschäftsverkehr bezeichnet wird .
weiter mit Mausklick...
gestellt und an das Finanzamt abgeführt. Die Höhe des Betrages richtet sich nach der Art der Unterkunft. In der NebensaisonVor- und Nachsaison.
weiter mit Mausklick...
sinkt der Betrag auf die Hälfte.

Die Regierung rechnet mit Einnahmen in Höhe von 50 bis 80 Mio. Euro pro Jahr. Das Geld soll in die Förderung des nachhaltigen Tourismus investiert werden. Schon einmal - zwischen Mai 2002 und Oktober 2003 - wurde eine solche SteuerFinanzielle Einnahmequelle des Staats und zugleich wichtigstes Instrument zur Finanzierung der staatlichen Aufgaben.
weiter mit Mausklick...
kassiert. Damals kehrte viele Deutsche den Balearen den Rücken und die Tourismusbranche lief Sturm. Auch diesmal protestiert die Branche lautstark. lef


ThemenalarmKommentierenDrucken
Erfolgreich, aber nicht ohne Hürden: Die Hotellerie auf Mallorca hat mit einer neuen Touristensteuer zu kämpfen
Auch interessant

Rekordjahr für Hotelmarkt Balearen

Auch das spanische Festland hat profitiert. Es warten jedoch neue Herausforderungen wie die Touristensteuer auf Mallorca. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige