Anzeige

Stimmungsvoll: Winterlandschaft im schweizerischen Engadin

© Engadin St. Moritz Mountains AG

Tourismus

Schweizer Hoteliers locken mit Aktionen auf die Piste

15. Januar 2016

ST. MORITZ. Nicht nur in Deutschland freuen sich Hoteliers und Gastronomen in Wintersportgebieten über den Wintereinbruch. Auch in der feiert das Gastgewerbe den Schneefall, etwa im Oberengadin, der auch abseits der Pisten endlich für winterliche Stimmung sorgt. Nach einer langen Trockenphase mit sehr milden Temperaturen im Dezember sei nun definitiv der Winter eingekehrt: bis zu 30 cm Neuschnee auf Corviglia und 50 cm auf der Seite Furtschellas sowie sehr niedrige Temperaturen garantierten nicht nur hervorragende Pistenverhältnisse, sondern auch eine märchenhafte Winterlandschaft.

Der Schnee ließ nämlich auch im Nachbarland lange auf sich warten: Nach dem letzten ergiebigen Schneefall von Mitte Oktober, pünktlich zum Saisonstart auf Diavolezza, hatte es seit Anfang Januar endlich ergiebig geschneit. Die ausgezeichneten Pistenverhältnisse in den Oberengadiner Skigebieten würden nun von einer stimmungsvollen Winterlandschaft komplettiert, die das Schneesport-Vergnügen perfekt machen, jubeln die Touristiker in einer Pressemitteilung. Nach einem „für die außergewöhnlichen Verhältnisse guten Saisonstart“ und sehr sonnigen Feiertagen würden am Samstag zahlreiche weitere Anlagen für ein uneingeschränktes Schneesport-Erlebnis in Betrieb genommen.

Verschiedene Pisten und Anlagen, die bisher aufgrund fehlenden Naturschnees nicht in Betrieb genommen werden konnten, werden am Wochenende für den Schneesportbetrieb bereitgestellt: Auf Corviglia öffnen neben dem Lift Sass Runzöl der Skibetrieb im Gebiet Piz Nair sowie das Restaurant Lej da la Pêsch, auf dessen Terrasse ein Glasiglu eingerichtet wurde. Zudem kann am Samstag von 9.30 – 11 Uhr der „Freie Fall“, der mit einer Neigung von 100 Prozent steilste Abfahrtsstart der Welt, kostenlos besichtigt werden. Auf dem Corvatsch gehen am Samstag ein Grossteil der Anlagen sowie insgesamt 8 zusätzliche Pisten in Betrieb. Derzeit noch nicht betriebsbereit ist die beliebte Hahnenseepiste. Die Lagalb wird Samstag ebenfalls in die Wintersaison starten und die Piste Giandas für Schneesportler bereitstellen. Auf Muottas Muragl können Fussgänger auf der kleinen blauen Route des Winterwanderwegs den Ausblick über die winterliche Landschaft des Oberengadiner Seenplateaus genießen.

Die Schweizer Tourismusbranche hat seit der Freigabe des Schweizer Franken vor einem Jahr und der damit verbundenen Franken-Aufwertung mit Einbußen zu kämpfen und versucht, mit Angebots-Packages gegenzusteuern. Mit dem Angebot „Hotel & Skipass“ im Oberengadin etwa können Gäste den Skipass ab der zweiten Übernachtung im Hotel für nur 35 Franken pro Tag beziehen. Dieses Angebot, das 350 präparierte Pistenkilometer, drei Snowparks und 56 Bergbahn-Anlagen beinhaltet, wird von über 100 teilnehmenden Hotels im Oberengadin unterstützt und gilt für die gesamte Wintersaison bis zum 22. Mai 2016. red/beh


ThemenalarmKommentierenDrucken
Neueröffnet: Neues Deltapark Vitalresort am Thunersee in der Schweiz
Auch interessant

Schweizer Hoteliers setzen wieder auf Wachstum

Steigende Besucherzahlen lassen die Branche optimistisch in die Zukunft blicken. Derzeit sind in der Schweiz rund 79 Bauprojekte in der Entwicklung. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


Was Gäste wünschen
Maria Th. Radinger | Lis Droste

Was Gäste wünschen

Das Handbuch für zeitgemäße Umgangsformen in Hotellerie und Gastronomie – respektvolle Kommunikation mit Gästen, Mitarbeitern und Kollegen und ein Must-have für alle, die in Tourismusbetrieben tätig sind.

mehr...

Internationale Gäste
Celine Chang | Prof. Dr. Axel Gruner | Susanne Droux

Internationale Gäste

Gäste aus aller Welt sind in der deutschsprachigen Hotellerie und Gastronomie mehr als willkommen.

mehr...

Richtiger Preis, satter Gewinn
Manfred Kohl

Richtiger Preis, satter Gewinn

Dr. Manfred Kohls „Preisbibel“ ist DAS Arbeitsbuch für alle, die Lust haben auf neue Wege zum geschäftlichen Erfolg.

mehr...

Eleven Madison Park
Daniel Humm | Will Guidara

Eleven Madison Park

Daniel Humm, ein hochdekorierter Aufsteiger mit Schweizer Wurzeln, ist Besitzer und Küchenchef des New Yorker Restaurants „Eleven Madison Park“ und hat zusammen mit Will Guidara, seinem General Manager, ein Kochbuch geschrieben, das definitiv von sich reden machen wird.

mehr...

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige