Systemgastronomie

Bald auch in Österreich: Hans im Glück öffnet demnächst in Kufstein

© Bardo Faust

Systemgastronomie

Hans im Glück plant neue Filialen

7. März 2016

MÜNCHEN. Nach 13 Neueröffnungen in 2015 setzt das Burger-Konzept von , Gründer und GeschäftsführerBezeichnung für das Leitungsorgan der Gesellschaft mit beschränkter Haftung .
weiter mit Mausklick...
der Franchise GmbHAbk. für Gesellschaft mit beschränkter Haftung.
weiter mit Mausklick...
, seinen Wachstumskurs 2016 weiter fort. Die erste Eröffnung in diesem Jahr wurde bereits Ende Januar im Herzen der Koblenzer Altstadt gefeiert. Der jüngste Burgergrill wurde vergangenen Samstag, in Bonn eröffnet. In Hagen wird ebenfalls noch Mitte/Ende März ein Hans im Glück folgen. Mit den genannten Städten betreiben dann 16 Franchisepartner 34 Burgergrills in 19 Städten. „2016 wollen wir unsere Marktposition deutlich ausbauen. Uns liegen Anfragen in Top-Lagen vor, die wir derzeit genau prüfen. Unser Ziel bis Mitte des Jahres sind insgesamt 20, bis Ende des Jahres ca. 40 bis 50 neue Standorte bundesweit“, verkündet Thomas Hirschberger.

Burgervariationen und Cocktails gibt es ab April auch am Flughafen München, in Karlsruhe und Leipzig. Mit der Eröffnung des ersten Hans im Glück Burgergrills in Kufstein, Tirol, ist erstmals ein Standort außerhalb Deutschlands geplant. „Der Schritt in das Nachbarland Österreich ist ein Meilenstein“, berichtet Thomas Hirschberger.

In den vergangenen Wochen ist Hans im Glück immer wieder in die Schlagzeilen geraten. Ausschlaggebend war ein Disput zwischen der Münchner Zentrale und dem Betreiber Paniceus. Zwölf Filialen der Burgerkette in Norddeutschland wurden in Peter Pane umbenannt. In den kommenden Wochen werden die ehemaligen „Hans im Glück“-Restaurants aufwendig umgestaltet, nachdem die Paniceus Gastro Systemzentrale GmbH die Verträge mit Systempartner zum 31. März gekündigt hatte. Die ersten Filialen in Binz und Hamburg wurden bereits vorübergehend geschlossen, die weiteren Standorte folgen bis Ende März. Die ersten Neueröffnungen der „Peter Pane“-Restaurants finden am 7. März in Binz sowie am 9. Und 11. März in Hamburg statt.

National liegt das Augenmerk von Hans im Glück daher vor allem auf der nach Norddeutschland. „Nach der Trennung von einem unserer Systempartner arbeiten wir mit Hochdruck daran, gerade in dieser Region neue Standorte zu erschließen. Spätestens in der zweiten Jahreshälfte werden wir unser einmaliges Burgerkonzept auch wieder im Norden etablieren“, so Thomas Hirschberger. red/ko


ThemenalarmKommentierenDrucken
Neue Marke im Norden: Peter Pane ist aus zwölf früheren Hans-im-Glück-Filialen hervorgegangen
Auch interessant

Peter-Pane-Restaurants sollen weiterlaufen

Die Kette Hans im Glück hat vor Gericht einen Sieg gegen ihren Mitbewerber Peter Pane errungen. Der Vorwurf: Plagiat. Doch die Macher von Peter Pane reagieren gelassen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


Frühstück & Brunch
Hannes Finkbeiner | Ronny Siewert

Frühstück & Brunch

Die sieben ausführlichen Kapitel des Bildbandes widmen sich Themen wie Kaffee & Tee, deftiges und süßes Frühstück, regionale und internationale Spezialitäten, gesundes Frühstück... Die fundierte Warenkunde wird durch Tipps und Interviews ergänzt.

mehr...

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige