Anzeige

Steak braten auf offenem Feuer: Das ist eines der Kernelemente des Chubut-Konzepts

© Hotel

Hotelgastronomie

Live-Cooking auf dem Feuer im Grand Hotel Park Gstaad

1. März 2016

GSTAAD. „Es ist die Kraft des Feuers, die unsere Speisen in etwas Besonderes verwandelt, Menschen und Kulturen verbindet“, so Agustín Brañas, Chefkoch des neuen Restaurants Chubut Grand HotelHotel, das durch seine großzügige architektonische Gestaltung, die luxuriöse Ausstattung sowie Dienstleistungen auf höchstem Niveau gegenüber anderen Hotels herausragt.
weiter mit Mausklick...
Park in Gstaad. Daher hat er für das Chubut auch das Konzept „Food & Fire“, Essen und Feuer, gewählt. Im Fokus steht zur Rückkehr zur Einfachheit, zum Kochen auf dem Feuer, gepaart Live-Cooking und mit argentinischen Einflüssen.

Auf der Speisekarte des Chubut stehen beispielsweise Fleisch aus Argentinien und der Schweiz sowie Produkte aus lokalem Anbau. Als Vorspeise wird unter anderem ofenwarmes, hausgemachtes Brot mit verschiedenen, Buttervariationen gereicht, eine Vielfalt an sogenannten Empanadas, also Teigtaschen, oder traditionell lateinamerikanischen Fischgerichten namens Ceviche. Das kulinarische Herz Seele Chubuts stellt der Hauptgang dar: Cuts des argentinischen Black Angus Beefs, etwa Bife de Solomillo oder Argentine Churrasco.

Quelle der Inspiration ist Patagonien und die Küche der argentinischen Großeltern des Küchenchefs. Das neue Restaurant Chubut ergänzt im Grand Hotel Park die bisherigen drei Restaurants, Restaurant, Gallery und Chalet Waldhuus sowie den drei Bars, Bar, Library und Club Bar. red


ThemenalarmKommentierenDrucken
Neues Projekt: Martin Berasategui und Erlantz Gorostiza haben das Lokal Txoko im Ritz-Carlton Abama gestartet
Auch interessant

Baskischer Starkoch experimentiert auf Teneriffa

Martin Berasategui will in dem Lokal namens Txoko im Ritz-Carlton Abama einen experimentellen Ansatz der gehobenen spanischen Küche präsentieren. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


Rind complete
Ludwig Maurer

Rind complete

Rezepte zu allen Teilen des Tieres – von der Rinderzunge bis hin zum Ochsenschwanz; vom sauren Lüngerl bis zum Stollen mit Rindertalg. Jedes Stück, das zubereitet wird, ist einmal als unbehandelter Zuschnitt zu sehen und natürlich neben dem Rezept als fertiges Gericht.

mehr...

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige