Anzeige

Verbände

Hotel & Gastro Union: Lehrlinge zufrieden mit ihrer Ausbildung

25. Juni 2008
von

LUZERN. Die Hotel & Gastro Union kann zufrieden sein: Laut einer aktuellen Umfrage unter den Lernenden, wie sie ihre Ausbildung, Berufsbildner und Lehrbetriebe bewerten, hat mehr als die Hälfte sich sehr positiv geäußert. 57 Prozent der Auszubildenden wollen auch nach ihrer Lehrzeit in der Gastrobranche bleiben. Das sind weit mehr als im Vorjahr.

Die Ergebnisse des aktuellen Lehrlingsbarometers 2008 der Hotel & Gastro Union, der vier Berufsverbände angehören, sind durchaus erfreulich. So hat sich die Zahl derjenigen, welche die Qualifikation des Ausbildners als ungenügend bezeichnen, halbiert.

Auch das zwischenmenschliche Klima hat sich insgesamt verbessert. Für Karin Bernasconi, Geschäftsführerin vom Berufsverband Hotelempfang, liegt der Grund bei den neuen Lehren in der Restauration und in der Hauswirtschaft. "Die dreijährigen Grundbildungen verbessern die Ausbildung", sagt Bernasconi.

Allerdings gibt es auch kritische Stimmen: Aus Sicht vieler Betroffenen investieren ihre Lehrbetriebe immer noch zu wenig Zeit in die Ausbildung ihrer Lernenden. Zwar gibt es auch hier Verbesserungen im Vergleich zu 2003. Aber immer noch 13 Prozent der Lernenden sagen in der neusten Umfrage, dass sich ihr Betrieb zu wenig Zeit für sie nimmt.

Die Hotel & Gastro Union hatte schon 2003 darauf reagiert. Auf ihrer Delegiertenversammlung forderte sie: "Die Zeit, die der betriebliche Berufsbildner für die Ausbildung und die Betreuung der Lernenden aufwendet, ist bezahlte Arbeitszeit." Das ist allerdings auch sechs Jahre später weder sicher noch selbstverständlich. Viele Ausbildner müssen immer noch ihre Freizeit für die Lernenden opfern.


ThemenalarmKommentierenDrucken

Weitere Artikel aus News vom :

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige