Wellness

Traditionell: Der Aman-Spa mit Garten, Onsen-Bad und Feuerstelle

© Aman

Ausland

Aman eröffnet erstes Thermalresort in Japan

2. März 2016

AMANEMU/JAPAN. Am 1. März eröffnet Aman mit dem sein erstes Thermalresort in Japan. Im zweiten japanischen Resort der Luxushotelgruppe ist die japanische Badekultur (Onsen) allgegenwärtig. So verfügen alle 24 Suiten und vier Villen über ein eigenes Thermalbecken. Heimat des Amanemu ist der Ise Shima-Nationalpark an der zerklüfteten Ago-Bucht in der Präfektur Honshu Mie.

Architekt Kerry Hill, der bereits das Aman Tokyo designte, vereint im Amanemu den klassischen Baustil japanischer Minka-Bauernhäuser mit dem puristischen Aman-Look. Wie die Minka weisen die Gästehäuser des Resorts tiefgezogene Ziegeldächer und Wände aus dunkel gebeiztem Zedernholz auf. Sie reflektieren das einfache natur-inspirierte der Ryokans, Japans traditionelle Bade-Refugien. Unaufgeregt und klar sind die in hellen, japanischen Hölzern getäfelten Räume mit maßgefertigten Möbeln und Stoffen in warmen Farbnuancen eingerichtet. Jede SuiteLuxuriös ausgestattetes, sehr geräumiges Appartement innerhalb eines Hotels.
weiter mit Mausklick...
bietet raumhohe Fenster, die sich über die gesamte Länge der Suite erstrecken. Das Badezimmer zeigt sich im Stil eines japanischen Bads mit eigenem Onsen-Becken.

Im 2000 Quadratmeter großen Aman-SpaAuf körperlichem Wohlbefinden basierende Erholungseinrichtung in einem Hotel.
weiter mit Mausklick...
können Gäste nicht nur in einem großen Gemeinschafts-Onsen die heißen Mineralquellen nutzen, sondern auch in den beiden privaten Badepavillons, jeweils mit eigenem Innen- und Außenbecken. Ein Fitnessstudio, Watsu-Suiten für Wasser-TreatmentsLeistungen, die vor allem VIP-Gäste in der Regel kostenlos erhalten , um sie an das Unternehmen zu binden.
weiter mit Mausklick...
sowie ein gläserner Yoga-Pavillon mit Terrasse und Blick auf einen lorbeerähnlichen Tabunoki-Baum gehören ebenfalls zum . In unmittelbarer Nähe befindet sich zudem der 33 Meter lange Infinity-Frischwasser-Pool. Die Übernachtung im neuen Aman-Resort kostet ab ca. 700 Euro zuzüglich Steuern und Gebühren bei Einzel- oder Doppelbelegung.

Aman wurde 1988 gegründet. Heute betreibt die Gruppe 30 Resorts in 20 Ländern: Thailand, Bhutan, Kambodscha, China, der Dominikanischen Republik, Frankreich, Griechenland, Indien, Indonesien, Italien, Japan, Laos, Montenegro, Marokko, auf den Philippinen, Sri Lanka, in der Türkei, auf den Turks- und Caicos-Inseln, in den USA und Vietnam. red/nz


ThemenalarmKommentierenDrucken
Wellness in Perfektion: Das Amanemu Resort an der Ostküste Japans
Auch interessant

So geht Wellness auf Japanisch

Die Badekultur in Japan hat eine lange Tradition. Neue Thermalresorts wie das Amanemu an der Ostküste Japans locken mit ganzheitlich orientierten Spas und beeindruckender Architektur. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


Reich in der Gastronomie
Pierre Nierhaus | Jean Georges Ploner

Reich in der Gastronomie

Entscheidend für den Erfolg in der Gastronomie ist das richtige Konzept zur richtigen Zeit für den entsprechenden Bedarf.

mehr...

Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor in Hotellerie und Gastronomie
Prof. Dr. Burkhard von Freyberg | Prof. Dr. Axel Gruner | Manuel Hübschmann

Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor in Hotellerie und Gastronomie

Ein Blick auf den Hotel- und Gastronomiemarkt zeigt, dass Nachhaltigkeit keine Modeerscheinung ist.

mehr...

Erlebnisse schaffen in Hotellerie und Gastronomie
Prof. Dr. Axel Gruner | Katharina Phebey | Prof. Dr. Burkhard von Freyberg

Erlebnisse schaffen in Hotellerie und Gastronomie

Die Zeiten, in denen sich Konsum und Bedarfsdeckung proportional zueinander verhalten haben, sind vorbei: Gäste fragen Produkte und Dienstleistungen nicht mehr ausschließlich ihres Nutzens wegen nach, sie suchen vielmehr den dazugehörigen Lifestyle.

mehr...

TraditionsReich
Pierre Nierhaus | Michael Süßmeier

TraditionsReich

Die profilierten „Gastroprofis“ Pierre Nierhaus und Michael Süßmeier zeigen, wie man mit authentisch gelebter Tradition erfolgreich werden kann.

mehr...

Gastronomie- & Hoteldesign
Hanna Raißle

Gastronomie- & Hoteldesign

Autorin Hanna Raißle ist deutschlandweit als Ambiente-Coach in Gastronomie und Hotellerie tätig. Sie ist darauf spezialisiert, Räume – vom Eingang über den Gastraum bis hin zu den Waschräumen – zu gestalten und zu optimieren.

mehr...

Was Gäste wünschen
Maria Th. Radinger | Lis Droste

Was Gäste wünschen

Das Handbuch für zeitgemäße Umgangsformen in Hotellerie und Gastronomie – respektvolle Kommunikation mit Gästen, Mitarbeitern und Kollegen und ein Must-have für alle, die in Tourismusbetrieben tätig sind.

mehr...

Gastronomiedesign
Hanna Raißle

Gastronomiedesign

Dieses Buch beleuchtet alle wichtigen Facetten des Gastronomie-Designs: Von den Fragen über die Zielgruppe, die angesprochen werden soll über die Raumnutzung bis hin zur Frage nach den richtigen Tischen und Sitzmöbel.

mehr...

Snacks
Werner Kräling | Jürgen Rieber

Snacks

Das Spektrum der Snacks ist riesig: Belegte Brötchen, Brote, Sandwiches, Bagels, Seelen, Waffeln, Muffins, Fladenbrote, gebackene Snacks, Panini, Pizza, Strudel, Zwiebelkuchen, Quiches, Flammkuchen und kleine Gerichte.

mehr...

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige