Anzeige

Hort für Raucher: Bayerische Bierzelte

Branchenpolitik

In Bayerns Bierzelten darf wieder geraucht werden

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/11 vom 15. März 2008
 Alexandra Leibfried

MÜNCHEN. Es ist offiziell: In Bier-, Wein- und Festzelten in geraucht werden. Die Landtagsfraktion der CSU hat dem Änderungsvorschlag der Bayerischen Staatsregierung zugestimmt. Die Kehrtwende ist laut Fraktionschef Georg Schmid keine Reaktion auf die schlechten Ergebnisse der CSU bei den Kommunalwahlen. Man fürchte sich vielmehr „vor Gewalt auf dem Oktoberfest“. Es gebe keine praktikable Lösung, um das auf dem Oktoberfest umzusetzen, so der CSU-VorstandNeben der Hauptversammlung und dem Aufsichtsrat eines der drei Organe einer Aktiengesellschaft.
weiter mit Mausklick...
.

Die gilt erstmal für das Jahr 2008. Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband (BHG) fordert Gleichbehandlung ein: „Das Rauchverbot muss für alle gastronomischen Betriebe gelockert werden.“


ThemenalarmKommentierenDrucken
Auch interessant

Rückzieher in Bayern: Das strikte Rauchverbot ist vom Tisch

Die Koalition aus CSU und FDP hat sich auf eine Lockerung geeinigt. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Leser-Kommentare zum Artikel (1)

Uwe Ramin Neuglobsow/Stechlin
Uwe Ramin Neuglobsow/Stechlin

14.03.2008 um 07:20

Betreff: Kommentar zum Artikel

Soll man sich jetzt freuen oder nicht.Für die Wirte und die Veranstaltung ja, aber für die Politik.SCHEINHEILIG Nochmal: WER ZWINGT MENSCHEN IN GASTSTÄTTEN ZU GEHEN

Anzeige