Intergastra

Siegerehrung vor zwei Jahren: Christian Krüger (Dritter von links) gewinnt in  Stuttgart den Bocuse d'Or Germany 2014

© Veranstalter

Wettbewerb

Noch Plätze frei beim Bocuse d’Or Germany

21. Januar 2016
 Bernhard Eck

STUTTGART. Bei der diesjährigen , dem großen Branchentreff im Süden, gibt es nicht nur neue Produkte zu entdecken, sondern auch Spitzenköche im Wettkampf. Im Atrium der Fachmesse wird am 22. Februar die deutsche Vorausscheidung für den Bocuse d’Or ausgetragen. Jeder ausgebildete Koch mit deutscher Staatsbürgerschaft, älter als 23 Jahre und mit mindestens 7-jähriger Berufspraxis, kann am Germany 2016 teilnehmen, bei dem die AHGZ Medienpartner ist. Unterstützt wird der Kandidat von einem Commis seiner Wahl. Und der darf zum Zeitpunkt des Wettbewerbs maximal 21 Jahre alt sein. Anmeldeschluss ist der 5. Februar.

Und was wird verlangt? Für die Bewerbung werden im ersten Schritt zwei Rezepte für jeweils 14 Portionen benötigt, und zwar zu den Themen Fisch (deutscher Zuchtstör im Ganzen, 3-5 kg und 30 g AKI Caviar) und Fleisch (deutscher Lammsattel im Ganzen, ca. 3 kg) inklusive jeweils zwei Garnituren/Beilagen und einer Sauce. Dazu sind alle Inhaltsstoffe anzugeben.

In professionell eingerichteten Küchen bereiten die Teams die zwei Hauptgerichte inklusive Beilagen und Saucen nach eigener Rezeptur zu. Höhepunkt des Wettbewerbs ist die PräsentationZweckbestimmte und am Empfänger orientierte Information, welche versucht, den Kommunikationsfluss zu verbessern und Expertenwissen durch Darstellung oder Darbringung eines Produkts, einer Serviceleistung oder einer Information anderen zugänglich zu machen.
weiter mit Mausklick...
der Speisen und die Punktevergabe für Geschmack und innovatives Anrichten durch eine hochkarätig besetzte Jury, die aus bekannten Sterneköchen besteht.

Der Erstplatzierte des Bocuse d'Or Germany 2016 qualifiziert sich für den Bocuse d'Or Europe am 9./10. Mai 2016 in Budapest - mit der Chance auf Einzug in das Finale, den Bocuse d'Or Lyon im Januar 2017. Erstmalig erhalten die Platzierten des Bocuse d'Or Germany 2016 Preisgelder und ein exklusives Coaching durch die Veranstalter. Der Sieger erhält ein Preisgeld von 10.000 Euro, der Zweitplatzierte bekommt 5000 Euro und der Dritte 2000 Euro. Weitere Informationen gibt es online.

www.bocuse-dor.de


ThemenalarmKommentierenDrucken
Geschafft: Sieger Marvin Böhm (Mitte) freut sich mit seinen Mitstreitern Eric Kröber (rechts) und Martin Stopp
Auch interessant

Marvin Böhm geht für Deutschland an den Start

Der Junior Souschef von Sven Elverfeld im Wolfsburger Restaurant Aqua gewinnt souverän den Bocuse d'Or Germany. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel