Buchungsportale

Nur stundenweise: Solche Hotelbuchungen vermittelt das Portal By.Hours.

© Colourbox.de

Buchungsportale

Portal für Micro-Hotelaufenthalte startet in Deutschland

16. März 2016

BARCELONA. Sie sehen sich auf der Höhe der Zeit - die Gründer des Portals ByHours.com. Die nach eigenen Angaben einzige Buchungsplattform für stundenweise Hotelaufenthalte - gegründet 2012 in Barcelona - will nun auch in Deutschland Fuß fassen. "Viele Gäste sind nicht mehr gewillt für eine Nacht zu bezahlen, wenn sie das Hotelzimmer nur für wenige Stunden nutzen", so das Unternehmen.

Die buchbaren Zeitarrangements der Hotelzimmer umfassen Drei-, Sechs- und Zwölf-Stunden-Packages, wobei der Gast seine Check-in
weiter mit Mausklick...
und Check-outVerlassen des Beherbergungsbetriebs durch den Gast.
weiter mit Mausklick...
Zeit selbst bestimmt. Buchen kann der Gast entweder übers Internet oder die App des Anbieters. Der Gast wählt eine Stadt sowie einen Zeitraum - dann erhält er den Überblick über verfügbare Hotels.

Mehr als 2500 Hotels in Europa sind nach eigenen Angaben bereits an ByHours.com angeschlossen – darunter einige der führenden internationalen Hotelgesellschaften. Dazu zählen beispielsweise die Accor Gruppe, Holiday Inn, Melia Hotels International, Eurostar Hotels, Best Western oder BlueBay. Ziel sei es, das Portfolio weltweit auszubauen. Bevorzugte Destinationen sind außer Flughäfen, Bahnhöfen und Häfen auch Kliniken, Konferenz- und Messezentren, Sportveranstaltungen und Stadtzentren. red/lef


ThemenalarmKommentierenDrucken
Tagungsräume online buchen: Mit Eventmachine sollen sich die Kunden auf der Hotelwebsite ihre Veranstaltung selbst konfigurieren
Auch interessant

Neues Tool für Mice-Verkäufe

Mit dem Konfigurator von Eventmachine sollen sich Veranstalter ihr Meeting selbst zusammen stellen - inklusive Verpflegung und Übernachtungsmöglichkeiten. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige