Anzeige

Recht

Saisonkräfte haben bessere Chancen auf Arbeitslosengeld

25. August 2009

HANNOVER. Arbeitnehmer mit häufig wechselnden Arbeits- und Arbeitslosigkeitsphasen haben jetzt bessere Chancen auf Arbeitslosengeld. Statt bisher zwölf müssen nur noch sechs Monate versicherungspflichtiger Beschäftigung innerhalb von zwei Jahren nachgewiesen werden, um anspruchsberechtigt zu sein.

Der Niedersächsische Industrie- und Handelskammertag (NIHK) begrüßte die jüngste Änderung des Sozialgesetzbuches (SGB III), die zum 1. August in Kraft getreten ist. "Für viele Unternehmen in der Tourismuswirtschaft, die bisher Schwierigkeiten hatten, für Saisonspitzen oder die Bewältigung besonderer Veranstaltungsprojekte das passende PersonalIn der Hotellerie und Gastronomie haben diese durch den Kontakt zu den Gästen einen wesentlichen Einfluss auf die vom Gast wahrgenommene Dienstleistungsqualität.
weiter mit Mausklick...
zu finden, ist diese Neuregelung eine ausgesprochen gute Nachricht. Kurz befristete Anstellungsverhältnisse gewinnen so für den Arbeitnehmer deutlich an Attraktivität", erklärte Martin Exner, tourismuspolitischer Sprecher des . Die Neuregelung - eigentlich gedacht für Künstler und Kulturschaffende - komme auch der stark saisonabhängigen Tourismusbranche zugute. red


ThemenalarmKommentierenDrucken
Ist begeisterter Hamburger: Christoph Strenger
Auch interessant

"Städte wie Berlin und München können Hamburg nicht das Wasser reichen“

Der Chef des East Hotel Hamburg und der Firma Gastro Consulting über die Hansestadt, die Olympiabewerbung und die Elbphilharmonie. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


Internationale Gäste
Celine Chang | Prof. Dr. Axel Gruner | Susanne Droux

Internationale Gäste

Gäste aus aller Welt sind in der deutschsprachigen Hotellerie und Gastronomie mehr als willkommen.

mehr...

Richtiger Preis, satter Gewinn
Manfred Kohl

Richtiger Preis, satter Gewinn

Dr. Manfred Kohls „Preisbibel“ ist DAS Arbeitsbuch für alle, die Lust haben auf neue Wege zum geschäftlichen Erfolg.

mehr...

Was Gäste wünschen
Maria Th. Radinger

Was Gäste wünschen

Das Handbuch für zeitgemäße Umgangsformen in Hotellerie und Gastronomie – respektvolle Kommunikation mit Gästen, Mitarbeitern und Kollegen und ein Must-have für alle, die in Tourismusbetrieben tätig sind.

mehr...

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige