Anzeige

Wettbewerbe

Sechs Kandidaten nominiert

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2006/51 vom 23. Dezember 2006

HERFORD/BERLIN. Die Kandidaten stehen fest: Die sechs Endrundenteilnehmer um den Herforder PreisTransaktionspunkt zwischen Angebot und Nachfrage eines Produkts bzw.
weiter mit Mausklick...
sind jetzt von der Jury in Berlin ausgewählt worden. Nominiert wurden: Maren von der Heydt ("Zum alten Senator", Hamburg), Marika Weinhold (Restaurant Spitzweg, Neuss), Sarah Wiener ("Das Speisezimmer", CaféBewirtungsbetrieb mit Verkauf von Speisen, insbesondere von Konditoreierzeugnissen und sonstigen kalten Speisen, sowie damit verbundenem Verkauf von Aufgussgetränken - im Allgemeinen zum Verzehr an Ort und Stelle.
weiter mit Mausklick...
s im Hamburger Bahnhof, in der Akademie der Künste und EventInszenierte Veranstaltung in meist außergewöhnlicher Umgebung , die Gäste durch ihre emotionale Ansprache aktivieren soll.
weiter mit Mausklick...
CateringLieferung, Versorgung oder Bereitstellung von Speisen und Getränken durch einen Caterer.
weiter mit Mausklick...
, Berlin), Ramsi Eljabi und Georg Heimanns ("Kantinery", "Bar am Kaiserteich" und GCS Event Catering, Düsseldorf), Bahman und Behrous Moaiyeri ("Riverkasematten" und "Turnhalle", Hamburg) und Jörg Rauschenberger ("Cube", "Pier 51" und Partyservice, Stuttgart).

Der "Herforder Preis – der deutsche Gastronomie-Preis 2006" wird am 27. Februar 2007 in Bad Oyenhausen vergeben. Acht Unternehmerinnen und 24 Unternehmer hatten sich bis zum 15. Oktober für den deutschen Gastronomie-Preis der Herforder Brauerei qualifiziert.

"Alle für die Preise nominierten Kandidaten sind herausragende Unternehmerpersönlichkeiten, die sich auszeichnen durch Mut, beständigen Erfolg und gastronomische Konzepte, die den Geschmack der Gäste treffen", würdigt Udo Tydecks, GeschäftsführerBezeichnung für das Leitungsorgan der Gesellschaft mit beschränkter Haftung .
weiter mit Mausklick...
der Herforder Brauerei, den Vorbild- und Orientierungscharakter der Gastronominnen und Gastronomen. Seit 1994 schreibt die ostwestfälische Privatbrauerei in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA
weiter mit Mausklick...
) den Preis aus, der gastronomische Wegbereiterinnen und Wegbereiter auf den öffentlichen Schild heben soll. "Solche Gastronomen brauchen wir wirklich", kommentierte DEHOGA-Präsident Ernst Fischer die Jury-Auswahl der drei Kandidatinnen und Kandidaten.

Die Jury besteht aus zehn Experten der gastlichen Branche, darunter Achim Becker (Der Feinschmecker), Ernst Fischer (Präsident des DEHOGA Bundesverbands), Hendrik Markgraf (Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung) und – als Stimme der Brauerei – Udo Tydecks. Wie in den Vorjahren ergänzten die beiden Preisträger des Vorjahres die Jury: Kerstin Schwan (unter anderem "Olives", Düsseldorf) und Guido Kellermann ("Nektar", München).


KommentierenDrucken
Auch interessant

Hotel an der Ostsee geplant

In Niendorf soll ein 4- bis 5-Sterne-Haus gebaut werden. Neben dem 180-Betten-Haus ist auch eine Marina vorgesehen. mehr...

Weitere Artikel aus News vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige