Anzeige

Markt

SSP und Starbucks kooperieren

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2008/24 vom 14. Juni 2008
 Holger Zwink

ESCHBORN. Der internationale Verkehrsgastronomie-Anbieter SSP und die börsennotierte Starbucks Coffee Company arbeiten zusammen. 150 Starbucks-Outlets wird SSP als Lizenzpartner in den nächsten drei Jahren an Flughäfen und Bahnhöfen in Europa eröffnen. Die Vereinbarung umfasst die europäischen Märkte, in denen SSP aktiv ist; Exklusivrechte erhalten Deutschland, Frankreich und England.

Ob noch in diesem Jahr ein Café eröffnet wird, kann der Johann Weinzettl, Vorsitzender der Geschäftsleitung von SSP Deutschland, noch nicht sagen. „2009 ist sicher.“ Die deutsche Organisation sieht sich gut gerüstet für das Geschäft. Seit Anfang Mai ist Cornelius Everke neu in der Geschäftsleitung. Er hatte seit 2002 als GeschäftsführerBezeichnung für das Leitungsorgan der Gesellschaft mit beschränkter Haftung .
weiter mit Mausklick...
Starbucks in Deutschland mit aufgebaut.

„Wir freuen uns, dass wir nun auch unseren deutschen Kunden die ‚Starbucks Experience’anbieten können,“ sagt Everke. SSP hat neben Starbucks die eigene Café-Marke Caffé Ritazza und das Franchisekonzept Segafredo im MarkenportfolioDie Gesamtheit aller angebotenen Marken von Unternehmen, d.
weiter mit Mausklick...
. „Der Kaffee-Markt zählt zu den am stärksten wachsenden Segmenten. Da kann das Angebot nicht groß genug sein", stellt Evereke fest. Bei der Konzeption der Standorte achte SSP darauf, für jedes Zielpublikum und für jeden Geldbeutel etwas anzubieten. „Unsere Kunden sollen die Auswahl haben.“

SSP unterhält in 29 Ländern mehr als 2000 gastronomische Einrichtungen und Einzelhandelsstandorte an Flughäfen, Bahnhöfen und Autobahnraststätten. Das Unternehmen erwirtschaftete im GeschäftsjahrDie Zeitspanne, für die ein Jahresabschluss angefertigt werden muss sie beträgt höchstens 12 Monate.
weiter mit Mausklick...
2007 einen UmsatzWertmäßige Erfassung des Absatzes einer Unternehmung.
weiter mit Mausklick...
von über 1,9 Mrd. Euro. In Deutschland ist SSP seit 2004 vertreten - bis Mitte 2006 unter dem Namen Mitropa. Das Unternehmen ist an über 50 Standorten zwischen Stralsund und Ulm zu finden. 30 Mal sieht man SSP – auch als Vertragspartner der Tank und Rast - an Autobahnen oder großen Bundesstraßen. In Deutschland hat SSP 2200 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2006/2007 einen Umsatz von knapp 137 Millionen Euro. www.ssp-cVe.de


KommentierenDrucken
Auch interessant

Die Kleinen hoffen weiter

Mit einem Urteil der Karlsruher Richter ist erst im Juli zu rechnen / Rauchverbot beschert Einraumgastronomen massive Umsatzverluste. mehr...

Weitere Artikel aus News vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige