Anzeige

Konzerne

Tui streicht 3600 Jobs

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2006/50 vom 16. Dezember 2006

HANNOVER. Der Reise und Schifffahrtskonzern Tui streich 2008 insgesamt 3600 Arbeitsplätze. Der Jobabbau ist Teil eines 250 Mio. Euro umfassenden Kostensenkungsprogramms, das bis 2008 umgesetzt werden soll, erklärt die Tui AG)Abk. für Aktiengesellschaft.
weiter mit Mausklick...
in einer Pflichtmitteilung. Von dem Streichprogramm betroffen ist demnach die Touristiksparte, deren Ergebnis auf diese Weise verbessert werden soll. Der AufsichtsratOrgan einer wirtschaftlich ausgerichteten juristischen Person des Privatrechts, dem insbesondere die Kontrolle der ordnungsgemäßen Geschäftsführung obliegt.
weiter mit Mausklick...
, so heißt es weiter, habe den entsprechenden Plänen des Vorstandes zugestimmt.

Nach Medienberichten standen bis zu 4000 Stellen zur Diskussion. Vorstandschef Michael Frenzel hatte schon im September "schmerzliche Maßnahmen" angekündigt. Der größte europäische Reisekonzern hat seit 2003 bereits mehrere tausend Arbeitsplätze abgebaut. Zuletzt arbeiteten weltweit 63.000 Menschen für TUI.


KommentierenDrucken
Auch interessant

Steigenberger mit neuem Internetauftritt

Die Steigenberger Hotel Group hat ihren Internetauftritt überarbeitet. Damit sollen neue Zielgruppen angesprochen und Cross-Selling-Potenziale zwischen einzelnen Marken genutzt werden. mehr...

Weitere Artikel aus News vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige