Anzeige

Tourismus

Urlaubsreisen beim Discounter: Reisebüros klagen

aus: AHGZ-Druckausgabe Nr. 2006/51 vom 23. Dezember 2006

BERLIN. Deutschlands Ferienhandel wertet die Reiseverkäufe der großen Veranstalter über Discount-Märkte als "katastrophale Strategie". Pauschalreisen würden nicht nur abgewertet, so Stephan Busch vom Bundesverband mittelständischer Reiseunternehmen (ASR). Die Reisekonzerne machten auch "ihr eigenes ImageMehr oder weniger bewusste, vereinfachende Beurteilungen eines Meinungsgegenstands durch ein Individuum, die in ihrer Verfestigung als mehrdimensionales Einstellungskonstrukt Handlungs- und Verhaltensrelevanz gegenüber einem Imageobjekt gewinnen.
weiter mit Mausklick...
kaputt".

Seit kurzem verkaufen TUI, Thomas Cook und Rewe direkt oder über Beteiligungen Pauschalreisen bei Aldi, Lidl und Penny. Kunden nähmen "die Leistung Reise künftig verstärkt als Discount-Reise wahr" und seien "nicht mehr bereit, an anderer Stelle den notwendigen PreisTransaktionspunkt zwischen Angebot und Nachfrage eines Produkts bzw.
weiter mit Mausklick...
zu bezahlen". Seine Branche, so der ASR-Präsident weiter, spüre die negativen Auswirkungen bereits in der kommenden Saison.


KommentierenDrucken
Auch interessant

Hotel an der Ostsee geplant

In Niendorf soll ein 4- bis 5-Sterne-Haus gebaut werden. Neben dem 180-Betten-Haus ist auch eine Marina vorgesehen. mehr...

Weitere Artikel aus News vom :

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige