Anzeige

Tagen bei Tageslicht: Im Westin Leipzig wird Umweltschutz großgeschrieben.

© Hotel

Hotellerie

Westin Leipzig: Tagespauschale gegen Umweltverschmutzung

27. Juni 2008

LEIPZIG. Das Westin Leipzig bietet als eines der ersten Tagungs- und Kongresshotels Deutschlands die „Green Meetings“-Tagungspauschale an, um aktiv gegen die Verschwendung von natürlichen RessourcenProduktionsfaktoren , die somit die Basis für einen Wettbewerbsvorteil darstellen können.
weiter mit Mausklick...
und gegen die Verschmutzung der Umwelt vorzugehen.

Mit einem Teil der Einnahmen aus der Pauschale unterstützt das Hotel den Verein PrimaKlima-weltweit, der das Geld für weltweite Aufforstungsprojekte nutzt, um mit den neuen Waldflächen die Luft von CO2-Emissionen zu filtern.

Bei der Buchung1. Handlung, bei der eine nachgefragte Leistung vom Status einer Anfrage in den Status eines verbindlichen Kaufs übergeht.
weiter mit Mausklick...
der „Green Meetings“-Pauschale steht die Tagung im Zeichen des Umweltschutzes. Die Idee ist einfach aber effektiv: Fast alle Veranstaltungsräume des Westin Leipzig verfügen über Tageslicht, so dass hier der Stromverbrauch für Licht verringert wird. Die Klimaanlagen und Beamer werden erst nach Bedarf oder kurz vor Beginn der Veranstaltung eingeschaltet.

Der Raum ist mit einem modernen Wasserspender ausgestattet, damit auf unnötiges Verpackungsmaterial und einzelne Flaschen verzichtet werden kann. Auch recycelbares Notizpapier steht den Gästen an einer zentralen Stelle im Konferenzraum zur Verfügung, was den Verbrauch auf das Notwendige reduziert, denn jeder Gast nimmt sich nur so viel Papier wie er tatsächlich braucht.

In den Pausen werden den Tagungsgästen gesunde, unbehandelte Fruchtsäfte und Speisen von Bio-Bauern aus der Region angeboten. So werden aufgrund der kürzeren Transportwege weniger Kohlendioxid-Schadstoffe freigesetzt. Gleichzeitig erfolgt eine Unterstützung der heimischen Wirtschaft.

„Unser Ziel ist es, besten umweltfreundlichen Service zu bieten und unsere Veranstalter sowie deren Teilnehmer dafür zu sensibilisieren. Denn sie können mit uns Meetings durchführen und nebenbei negative Auswirkungen auf die Umwelt verringern“, sagt Andreas Hachmeister, General ManagerMitarbeiter der Hotelleitung mit der Aufgabe, die Interessen des Hotelunternehmers wahrzunehmen.
weiter mit Mausklick...
im The Westin Leipzig.

KlimaPrima-weltweit ist ein eingetragener Verein, der sich seit 17 Jahren weltweit mit Aufforstungs- und Waldschutzprojekten sowie Moor-Renaturierungen beschäftigt. Mit jeder gebuchten „Green Meetings“-Pauschale unterstützt das Hotel die Arbeit des Vereins finanziell.

www.westin-leipzig.com


ThemenalarmKommentierenDrucken

Weitere Artikel aus News vom :

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Leser-Kommentare zum Artikel (1)

olaf p. beck, hamburg
olaf p. beck, hamburg

27.06.2008 um 14:38

Betreff: general manager

top idee! frage an kollegen hachtmeister, berechnen sie die entnahme aus dem wasserspender, und/oder haben sie einbussen im getränkeumsatz? danke und gruss nach leipzig aus hh. olaf p. beck gm side hamburg

Anzeige