Suche in 49.947 aktuellen Stellenangeboten:

Neue Aufgabe: André Vedovelli ist jetzt Direktor des Grand Elysée Hamburg

© Unternehmen

Personalie

André Vedovelli neuer Direktor im Elysée Hamburg

24. Februar 2016

HAMBURG. Grand-Elysée-VorstandNeben der Hauptversammlung und dem Aufsichtsrat eines der drei Organe einer Aktiengesellschaft.
weiter mit Mausklick...
Vorstand Dr. hat zum Hoteldirektor befördert. Der 35-Jährige ist erfahren in der internationalen Hotellerie und kennt sich auch im Grand Elysée gut aus: Zwischen 2002 und 2005 hat er seine Ausbildung zum Hotelfachmann in dem 5-Sterne-superior-Haus an der Hamburger Rothenbaumchaussee absolviert. Anschließend war er weltweit in verschiedenen Hotels tätig. Für die Kempinski Gruppe war er unter anderem in Abu Dhabi, Peking, Moskau und Jordanien.

Zurück an die Elbe kam er zudem mit einem AbschlussBezeichnung für die letzte Stufe im Verkaufsprozess.
weiter mit Mausklick...
als Hotelbetriebswirt der Hotel Management Akademie in Koblenz. Im vergangenen Jahr übernahm André Vedovelli die Position des Stellvertretenden Direktors im , jetzt wurde er zum Hoteldirektor berufen und ist somit offizieller Nachfolger von Philip Borckenstein von Quirini, der seinen Posten im vergangenen Jahr quittierte und mittlerweile das Empire Riverside und das Hotel Hafen Hamburg führt.

Im Grand Elysée ist André Vedovelli weiterhin für das operative Geschäft des Hauses zuständig. „Von nun an die Geschicke des Grand Elysée Hamburg als Direktor mitlenken zu dürfen bedeutet mir sehr viel. Es war immer mein größter Wunsch, eines Tages in meinen Ausbildungsbetrieb zurückzukehren“, so Vedovelli. red/rk


ThemenalarmKommentierenDrucken
Verlässt das Elysée wieder: Dr. Jasper Broeker, der seit Oktober 2015 Vorstand war
Auch interessant

Eugen Block trennt sich von Jasper Broeker

Der Betriebswirt war erst im Oktober 2015 zum Vorstand der Elysée Hotel AG Hamburg berufen worden. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige