Suche in 52.847 aktuellen Stellenangeboten:

Wechselt nach Rheinland-Pfalz: Claudia Heim

© DEHOGA Bayern

Personalie

Claudia Heim wird DEHOGA-Landesgeschäftsführerin in Rheinland-Pfalz

19. Februar 2016
 Rolf Westermann

BAD KREUZNACH/MÜNCHEN. Die des DEHOGA
weiter mit Mausklick...
Bayern, (34), wechselt nach Rheinland-Pfalz und wird dort DEHOGA-Landesgeschäftsführerin. Sie übernimmt das Amt zum 1. Mai, wie die DEHOGA-Präsidenten Gereon Haumann (Rheinland-Pfalz) und Ulrich N. Brandl (Bayern) am Freitag mitteilten. Ausschlaggebend seien persönliche Gründe.

Haumann betonte, die Stelle der Landesgeschäftsführung müsse nach der Vakanz von etwa eineinhalb Jahren neu besetzt werden. Der frühere Amtsinhaber Ralf Landoll war im Oktober 2014 ausgeschieden, seither hatte Haumann diese Funktion kommissarisch mit übernommen. Angesichts des Baus des neuen DEHOGA-Zentrums in Bad Kreuznach und einer verstärkten Lobbyarbeit nach der Landtagswahl sei die Arbeitsbelastung zu groß. Haumann betonte, er freue sich über die einstimmige Entscheidung seines Präsidiums. Heim sei wegen ihrer guten Vernetzung sowie der Verbandskenntnis eine tolle Verstärkung.

Heim wurde 1981 in München geboren, studierte dort auch Rechtswissenschaften. Die anschließende Referendariatszeit verbrachte sie unter anderem bei der Stadt München und der Bayerischen Vertretung in Brüssel. Anschließend arbeitete Heim in einer mittelständischen Kanzlei, bevor sie in der CSU-Landesleitung tätig war. 2010 wechselte Heim zum , wo sie unter anderem für Grundsatzfragen und Recht zuständig war. Im Februar 2014 wurde sie hauptamtliche Geschäftsführerin.

Brandl sagte, er bedaure den Weggang von Heim, er freue sich aber, dass sie dem DEHOGA insgesamt erhalten bleiben. Ihre Stelle in Bayern werde zeitnah nachbesetzt.


ThemenalarmKommentierenDrucken
Neuer Landesgeschäftsführer: Thomas Geppert hat am Montag seit Amt beim DEHOGA Bayern angetreten
Auch interessant

Thomas Geppert startet als DEHOGA-Bayern-Geschäftsführer

Der promovierte Politikwissenschaftler kennt sich in der Bundes- und Europa-Politik gut aus. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Weitere Artikel zu den Themen:

Diesen Artikel bei Google+, Xing, Twitter oder Facebook weiterempfehlen:

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel

Anzeige